Bundesliga: Heimspiele für TVO-A-Jugend

Orth und Schnaars kehren zurück

+
Oytens Trainer Jürgen Prütt setzt auf den Heimvorteil und hofft auf zwei Siege.

Oyten - Nach Sieg zum Saisonauftakt in der Handball-Bundesliga beim TSV Owschlag gilt es für die weibliche A-Jugend des TV Oyten nun in eigener Halle nachzulegen. Zum Doppelspieltag erwartet das Team von Coach Jürgen Prütt morgen um 17 Uhr zunächst Owschlag, ehe am Sonntag (14.30 Uhr) das Duell mit der JpSG Magdeburg/Halle/Barleben ansteht. Zudem ist mit Bayer Leverkusen auch der aktuelle Deutsche Meister in Oyten am Start.

„Sollten wir beide Spiele gewinnen, wären wir dem Einzug ins Achtelfinale sicher schon sehr nahe. Daher bin ich froh, dass mir zum ersten Mal in dieser Saison mein kompletter Kader zur Verfügung steht“, freut sich Prütt über die Genesung von Rebekka Orth und Nina Schnaars. Gleichwohl erwartet der TVO-Coach in beiden Duelle enge Spiele. Zum Auftakt gegen Owschlag könnte dem TVO in die Karten spielen, dass der Gast nach zwei Niederlagen bereits gehörig unter Druck steht. Doch Vorsicht ist auf jeden Fall geboten. Denn mit Jill Fievert im linken Rückraum verfügt der TSV über eine aktuelle Nationalspielerin in seinen Reihen. Außerdem ist das Team aus Schleswig-Holstein, welches im Hinspiel knapp mit 30:29 bezwungen wurde in der Fernwurfzone mit zwei Linkshänderinnen gut bestückt. „Da müssen wir in der Abwehr gut stehen. Zudem hoffe ich auf große Unterstützung von den Rängen“, so Prütt.

Vor der Partie am Sonntag gegen Magdeburg, die überraschend Owschlag geschlagen haben, gibt sich der TVO-Coach gespannt: „Das ist eine Mannschaft mit vielen Spielerinnen des jüngeren Jahrgangs. Dennoch erwarte ich auch hier eine ganz enge Kiste. Aber in eigener Halle haben wir bis dato ja immer ganz gut ausgesehen.“ · bjl

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Was ist denn neu beim BMW 4er?

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare