Wulmstorfer gewinnt beide Springprüfungen der Klasse M /

Oliver Ross dominiert beim Turnier in Schwarme

Präsentierte sich in Schwarme in guter Form: Brianne Beerbaum.
+
Präsentierte sich in Schwarme in guter Form: Brianne Beerbaum.

Verden – Unter strenger Beachtung der behördlichen Auflagen aufgrund der Corona-Pandemie fand ein Reitturnier in Schwarme statt. In den beiden Springprüfungen der Kl. M dominierte der Wulmstorfer Oiver Ross (RV Aller-Weser).

Im ersten M*-Springen siegte Ross auf der achtjährigen Stute Quinta de Lago fehlerfrei in 52,83 Sekunden vor Bettina Bemmann (RV Aller-Weser) auf Lux (0/55,73) und dem Oytener Günther Friemel auf Catlana (0/56,08). In der zweiten Springprüfung Kl. M* hatte erneut Ross nach Stechen auf Quinta de Lago (0/43,31) die Nase vorn vor Hedda Roggenbuck (RV Aller-Weser) auf Asti (0/44,13) und Günther Friemel auf Catlana (0/44,32). In der Punktespringprüfung Kl. L musste sich der Wulmstorfer aber auf Quinta de Lago mit dem dritten Platz begnügen. Zwar erreichte er die Höchstpunktzahl von 44, doch reichte seine Zeit von 44,44 Sekunden nicht zum Sieg. Anna-Lena Kuntzer (RV Eystrup) auf Calypso (44/41,10) und Altmeister Bernhard Tebartz (Bücken) auf Campino (44/42,69) waren schneller. In einer weiteren Springprüfung Kl. L zeigte Nadine Wahlers (RV Aller-Weser) in der zweiten Abteilung eine sehr gute Leistung und wurde auf der siebenjährigen Stute Cara nach einer fehlerfreien Runde in 49,47 Sekunden Zweite hinter der Siegerin Anna-Lena Kuntzer (RV Eystrup) auf Calypso (0/47,00). In der ersten Abteilung hatte Jan Heemsoth (RV Graf von Schmettow) auf dem siebenjährigen Schimmelwallach Carlos (0/52,33) Platz zwei belegt.

Auch der jüngste Nachwuchs war in Schwarme sehr gut drauf. Brianne Beerbaum (RV Aller-Weser) gewann auf dem Wallach Wizard of Oz nach Stechen eine Stilspringprüfung Kl. E mit der Note 8,00 und in der Stilspringprüfung Kl. A* wurde sie auf der Ponystute Rashinga (8,10) Zweite hinter der Siegerin Stella Rosebrock (RFV Wechold-Martfeld) auf Won Da Pie (8,20). Platz drei ging an Isabel Baumgart (RV Aller-Weser) auf Nugget (8,00) und Vierte wurde Sina Wesemann (RV Alte Aller Langwedel-Daverden) auf Captain Chato (7,90).

Gleich zwei Siege gelangen dem Döhlberger Hendrik Baumgart (RV Aller-Weser). Er gewann auf dem sechsjährigen Wallach Leovin eine Dressurpferdeprüfung Kl. L mit der Note 7,60 vor Carla Röhr (RFV Landesbergen) auf Darcia la Luna (7,40) und auch in der Reitpferdeprüfung war er auf dem vierjährigen Hengst Fandango ebenfalls nicht zu schlagen und siegte mit der Note 8,40 vor Judith Flach (RV Graf von Schmettow) auf dem vierjährigen Wallach Lordswood Dance Off (8,20).  jho

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Mit dem Kart mitten durch die Wohnung

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Die Schätze der zyprischen Küche in Larnaka genießen

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Ist ein Fahrradschutzbrief sinnvoll?

Meistgelesene Artikel

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader

Sammrey streicht Baumann und Hügen aus dem Kader
„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“

„Es ist etwas Besonderes“
Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet

Rassismus auf der Tribüne und Jagdszenen auf dem Platz: Video kursiert im Internet
Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Bezirksliga-Aufsteiger TSV Uesen erkämpft ein 8:8 in Worpswede

Kommentare