SG ohne Balke und von Seelen nach Neerstedt

Aevermann erwartet eine schwere Partie

Achim/Baden - Für das Auftaktspiel in der Handball-Oberliga beim TV Neerstedt (Sonnabend, 19.30 Uhr) findet Steffen Aevermann alles andere optimale Bedingungen vor.

Ist zum Auftakt besonders gefordert: Mirco Thalmann.

Denn mit Kreisläufer Fabian Balke (Urlaub) und Torhüter Arne von Seelen (Dienst) muss der neue Trainer der SG Achim/Baden bei seinem Pflichtspieldebüt gleich auf zwei wichtige Spieler verzichten.

„Das macht die Sache sicher nicht einfacher. Allerdings war uns das schon lange bekannt, so dass wir uns frühzeitig auf die neue Situation einstellen konnten“, hat Aevermann gewisse Lösungen schon im Hinterkopf. Für Balke wird auf jeden Fall der A-Jugendliche Erik Schmidt dabei sein und wer für von Seelen als zweiter Torhüter die Reise neben Mirco Thalmann nach Neerstedt mit antritt, ließ der SG-Trainer noch offen.

Über die Qualitäten des Auftaktgegners hat sich Aevermann unlängst ein Bild gemacht. „Wir werden uns auf die entscheidenden Akteure schon einstellen. Ich erwarte auf jeden Fall eine schwere Partie, in der vermutlich die Tagesform den Ausschlag geben wird. Dabei hoffe ich, dass wir etwas mitnehmen können, damit wir gleich von Beginn an Ruhe haben“, macht Achim/Badens Trainer im Vorfeld deutlich.

kc

Rubriklistenbild: © Mediengruppe Kreiszeitung

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare