Offensiv-Kicker: „Trainer wichtig“ / Auch Umfeld und Studium entscheidend

Azadzoy hält TBU die Treue

+
Ein weiteres Jahr beim TB Uphusen: Mustafa Azadzoy.

Uphusen - Von Ulf von der Eltz. Wie wertvoll er für den TB Uphusen ist, bewies er gerade beim Schlosspark-Cup mit seinen drei Treffern zum 3:1-Sieg gegen den TSV Bassen. Am Freitag sorgte Mustafa Azadzoy dann komplett für helle Freude beim Fußball-Oberligisten – mit dem Treueschwur für eine weitere Saison.

„Ja, ich habe meine definitive Zusage gegeben“, bestätigte der 22-Jährige auf Nachfrage dieser Zeitung. Drei Punkte gab der afghanische Nationalspieler für seinen Entschluss an, lukrative Angebote der Regionalligisten BV Cloppenburg und SV Viktoria Aschaffenburg abzulehnen. „Ganz wichtig war unser neuer Trainer Dennis Offermann, mit dem ich viele Gespräche geführt habe. Weil er selber Profi war, ist es sehr reizvoll, mich unter ihm noch weiter zu entwickeln“, so der offensive Mittelfeld-Mann. Darüber hinaus genießt Azadzoy das Umfeld am Arenkamp: „Ich fühle mich außerordentlich wohl und gut betreut beim TBU.“

Ein weiterer wichtiger Baustein ist das Studium des siebenfachen Torschützen aus der vergangenen Saison. An der Bremer Hochschule befindet sich Azadzoy im vierten Semester für Europäische Wirtschaft und Verwaltung – die restlichen 24 Monate will er unbedingt durchziehen: „Gerade deshalb passen Wechsel nach Cloppenburg oder Aschaffenburg nicht in meine Planungen.“ Aber der Vielumworbene ist auch ehrlich genug und will den Uphusern nicht vorgaukeln, dass sie über Jahre hinaus fest mit ihm rechnen dürfen: „Nach meinen Studium wäre das Ausland für mich eine reizvolle Alternative.“

Markus Nesemann, sportlicher Leiter bei den Blau-Weißen, schätzt diese Offenheit: „Sicher wären wir stolz, wenn Mustafa mal den Sprung schaffen würde. Das wäre ja auch ein Zeichen unserer guten Arbeit.“ Momentan freut sich Nesemann über die hohe Wertschätzung, die Azadzoy dem Club mit der Verlängerung seines Kontraktes entgegen bringt: „Wir haben ja auch richtig um ihn gekämpft. Ihm die Möglichkeiten aufgezeigt, sich unter Dennis Offermann präsentieren zu können.“ Und für seine Karriere in der Nationalmannschaft, bei der er die vergangenen drei Wochen verbrachte, wollen ihm die Uphuser den nötigen Freiraum gewähren. Mit Afghanistan kann sich Azadzoy immer noch für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland qualifizieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Neues von Thomas Cook: Fokus auf Familien und höhere Preise

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Luftgewehrschießen: Silke Eglins behält die Nerven

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare