Oberligist Oyten II erwartet Oldenburg III

Tauke: „Ich sehe uns auf Augenhöhe“

+
N. Siemers

Oyten - Wie im Vorfeld bereits befürchtet, ging der Saisonauftakt für die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II beim 13:30 in Vechta mächtig in die Hose. Das soll nun besser werden, wenn sich der VfL Oldenburg III zum ersten Heimspiel (Sonntag, 15 Uhr) bei der Drittliga-Reserve vorstellt.

„Das könnte eine spannende Kiste werden, da ich den VfL mit uns auf Augenhöhe sehe“, schildert Oytens Teamsprecherin Susanne Tauke die Ausgangssituation. Sie selber (privat verhindert) wird die erste Partie in eigener Halle genauso verpassen wie die verletzte Nina Schnaars. Aus der zweiten Reihe soll Nele Siemers für Glanzlichter sorgen. „Die Saison startet erst jetzt für uns. Es kommt ein Gegner mit dem wir uns messen können“, weiß Tauke nach einem Sieg und einer Niederlage aus der Vorsaison. Dabei könnte als gutes Omen gelten, dass der TVO das Duell in eigener Halle für sich entschieden hat. Aber die Gastgeberinnen sind gewarnt, nachdem der VfL beim Titelfavoriten VfL Stade trotz der 31:37-Niederlage gut mitgehalten hat. Tauke: „31 Tore sind schon eine Hausnummer.“

bjl

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare