Oberligist TSV Otterberg nimmt Vorbereitung auf / Murati und Muharemi weg

Coach Sammrey: „Wir geben den Perspektivspielern Zeit“

+
Auf sie wartet eine spannende Saison: Ottersbergs Coach Axel Sammrey (r.) und Torwarttrainer Tim Rogas. Zusammen mit Co-Trainer Benedetto Muzzicato müssen sie ein neues Team formen.

Ottersberg - Von Ulf von der Eltz. Bei Fußball-Oberligist TSV Ottersberg ist die Sommerpause beendet – morgen geht es wieder in die Saisonvorbereitung. Um 10 Uhr versammelt Coach Axel Sammrey seine Schützlinge zum Trainingsauftakt, bereits am Sonntag (14 Uhr) steht auf eigenem Platz das erste Testspiel gegen den Bremer SV aus der Bremen-Liga an. Und klar ist, dass sich die Fans auf eine gründlich runderneuerte Mannschaft freuen dürfen.

Denn aus der letztjährigen Truppe scheiden nun auch noch Rechtsverteidiger Dragan Muharemi und Stürmer Bekim Murati mit unbekanntem Ziel aus. Sammrey: „Wir haben mit beiden keine Einigung erzielen können.“ Den Grün-Weißen bleiben für ihre siebte Runde im niedersächsischen Oberhaus nur noch elf Kicker aus dem Kader der Vorsaison.

Somit verfolgt Sammrey zusammen mit dem neuen Co-Trainer Benedetto Muzzicato, Torwarttrainer Tim Rogas sowie Sportdirektor Markus Bremermann folgendes Konzept: „Wir planen mit sieben oder acht externen Zugängen, wobei es sich um junge Leute, aber auch gestandene Akteure handelt.“ Zwar ist bisher nur Dennis Wiedekamp vom Nachbarn TSV Bassen fix, aber bis morgen sollen weitere Verpflichtungen in trockenen Tüchern sein.

Hinzu kommen acht oder neun Talente aus der erfolgreichen U18, die in der abgelaufenen Saison mit Bremermann den Gewinn des Bezirkspokals gefeiert hat – angeführt von Patrick Küsel und Lars Hamelmann für die Viererkette sowie Lucas Leandro Moreira fürs Mittelfeld. Sammrey: „Unsere Herausforderung besteht darin, ein schlagkräftiges Team zu formen, das den Kampf um den Klassenerhalt aufnehmen kann.“ Unter Druck setzen will er die Youngster dabei aber auf keinen Fall: „Wir geben den Perspektivspielern Zeit, sich zu entwickeln. Sie fangen bei uns an, sollen aber auch noch in der U19 spielen, die wir wieder anmelden.“

Erst gegen Bremer SV,

dann drei Turniere

Nach dem Test gegen den Fast-Regionalligisten Bremer SV geht es nächste Woche Schlag auf Schlag weiter. Mittwoch steht gegen den FSV Langwedel-Völkersen das erste Match beim Schlosspark-Cup in Etelsen an, wo am Sonntag, 6. Juli, der SV BW Bornreihe wartet. Außerdem kickt der TSV Otterberg auch noch bei den Turnieren in Hülsen und Bornreihe.

Das Pflichtprogramm steigt dann am 27. Juli mit der wichtigen ersten Runde des NFV-Pokals, wofür die Auslosung beim Oberliga-Staffeltag am 12. Juli in Barsinghausen stattfindet. Eine Woche später am 3. August bestreiten die Wümme-Kicker ihr Auftakt-Match in der Oberliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Zehn Dinge, die Sie im Bewerbungsgespräch sofort disqualifizieren

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare