Oberligist SG Achim/Baden in Elsfleth

Fokussierung bei Fastenau & Co.

+
Nach Rückenbeschwerden wieder dabei: Steffen Fastenau.

Achim/Baden - Mit weiteren Alternativen im Kader plant Handball-Oberligist SG Achim/Baden beim Tabellensechsten Elsflether TB die nächsten Bonuspunkte einzufahren (Anwurf, So. 15 Uhr). Nach den Big Points gegen Bissendorf bremst Coach Steffen Aevermann aufkommende Euphorie: „Wir sind gut beraten, nicht über vergangene oder künftige Spiele nachzudenken. Es gilt Konstanz und völlige Fokussierung in Elsfleth auf das Parkett zu bringen.“

Dass dieses Unterfangen nicht einfach wird, dürfte klar sein. Einzig Primus Beckdorf gewann in der Stadthalle des ETB. Trainer Aevermann gibt zu Protokoll: „Deren Stärke ist, dass sie keine wirkliche Schwäche haben. Die spielen im Kollektiv konstant und eine bemerkenswerte Saison.“ Wie der SG-Trainer anmerkt, würden die Jungs aus der Wesermarsch beileibe keinen Zauberhandball zeigen. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Deckung, von der Ballgewinne zu einfachen Tore genutzt werden sollen. Dabei helfen können Jan Mühlbrandt und auch Steffen Fastenau, der sich nach Rückenbeschwerden wieder fit meldet. Es fehlen die Langzeitverletzten Mirco Thalmann und Jakob Winkelmann. „Macht meine Mannschaft wenig Fehler, können wir jeden schlagen“, so Aevermann. Wie im Hinspiel, als die SG mit 20:19 siegte.

bjl

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

Strick, Flausch, Promis - Berliner Fashion Week startet

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

53. Sixdays in Bremen - der Montag  

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare