Etelser Coach sieht stärkeren Kader / Lob für Younis / Sonntag in Hambergen

Oberbörsch: „Mario Gloger hilft uns am meisten weiter“

+
Mit dem Königstransfer ins Rennen um Platz vier: Rückkehrer Mario Gloger soll Landesligist TSV Etelsen zu weiteren Erfolgen führen.

Etelsen - Von Ulf von der EltzAn eine solch reibungslose Vorbereitung nach der Winterpause kann sich Bernd Oberbörsch, Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Etelsen, nicht erinnern – und sie weckt Begehrlichkeiten: „Die Witterung kam uns zugute, wir haben prima Leistungen gezeigt. Wenn wir die in die Punktspiele tragen können, ist bis zum vierten Platz alles möglich.“

In erster Linie der verstärkte Kader lässt den Sottrumer optimistisch auf den Rest der Saison blicken, der am Sonntag (15 Uhr) mit dem Nachholspiel beim FC Hambergen beginnt. Dabei trägt einer die Hoffnungen, der im Sommer seine Zelte beim TB Uphusen aufgeschlagen hatte, aber nach nur sechs Monaten als Königstransfer zurück kehrt: „Mario Gloger hilft uns am meisten weiter. In den letzten Jahren hing immer viel von ihm ab, nun hat er in der Oberliga fußballerisch dazu gelernt. Das bringt er bei uns ein, weil er wieder die Rückendeckung erfährt und sein Selbstvertrauen wieder aufgebaut hat.“

Aber nicht nur 23-jährige Mittelfeld-Allrounder hebt das Niveau bei den Blau-Weißen. Auch Stephan Younis, in der Saisonvorbereitung beim TSV Ottersberg aussortiert, traut Oberbörsch eine tragende Rolle zu. Der 21-Jährige mit Erfahrung aus Werders U21 in der Bremen-Liga trainierte schon im alten Jahr bei den Etelsern mit. „Stephan ist gut ausgebildet und hat als Linksverteidiger große Chancen auf einen Stammplatz. Auch wenn die Leistungen wegen seines Alters noch schwankend sein sollten,“ verteilt der Coach Vorschuss-Lorbeeren.

Zurückhaltender äußert sich Oberbörsch über Philip Kraus, der nach zwei Jahren in Südamerika sein Comeback gibt: „Sportlich ist er hoch einzuschätzen. Nachdem er die ganze Zeit nicht organisiert Fußball gespielt hat, steigerte er sich in den Tests enorm. Aber wir müssen sein berufliches Feld berücksichtigen.“ Kraus fand einen Job im rund 150 Kilometer entfernten Holzminden. Hinzu kommt Mittelfeld-Mann Muhamed Özer, der nach seiner Wechselsperre seitens des FC Verden Ende des Jahres spielberechtigt geworden ist.

Nicht mehr dabei sind wie berichtet Patrick Mannig (nach Aachen) und Onur Kaya (zurück in Dörverden). Zwar sei Offensiv-Ass Mannig nicht eins zu eins zu ersetzen, aber Oberbörsch schätzt sich trotzdem besser aufgestellt als in 2013: „Wir sind in der Breite ausgeglichener geworden und die Neuen erhöhen die Qualität mit ihrer Laufstärke und Dynamik. Insgesamt haben wir uns spielerisch nicht nur gefestigt, sondern auch gesteigert.“

Das zeigten nicht zuletzt die Vorbereitungsspiele, in denen selbst Oberligist Rotenburger SV beim 4:2 und Bremen-Ligist Brinkumer SV beim 4:3 lange Zeit beherrscht wurden. Kein Wunder, dass die Schlossparkkicker erstmals in ihrer sechsjährigen Landesliga-Zugehörigkeit ohne Sorgen um den Klassenerhalt aus der Winterpause kommen. „Wir wollen in der Tabelle nicht nach unten fallen, sondern uns eher verbessern“, gibt der Coach des Siebten die Marschroute aus. Die ersten drei Ränge sieht er an Uelzen, Cuxhaven und Heeslingen vergeben – dahinter bleibe das Gedränge groß.

Erste Nagelprobe ist das Nachholspiel am Sonntag in Hambergen. Es fehlen Blohme, Barning (beide beruflich verhindert) sowie die angeschlagenen Kilinc, Younis, Radeke, Özer, Reiners. Sie sollen in den nächsten Wochen wieder spielen. Länger muss Etelsen hingen ohne Florian Mohr (Knochen im Mittelfuß gebrochen), Andre Mantai (Knorpelschaden im Sprunggelenk) und Daniel Duhn (Knie verletzt) auskommen. Zwar wird der vor allem im Umschaltspiel starke FC alles in seine Auftritte vor heimischem Publikum werfen, um noch die Klasse zu halten – aber darauf sind die Gäste vorbereitet. Oberbörsch: „Wenn wir unser Spiel durchziehen, werden wir auch etwas mitbringen.“ Busabfahrt: 12.30 Uhr an der Etelser Schule.

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

BVB besiegt Titelfluch - DFB-Pokaltriumph im vierten Anlauf

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

Dortmund holt den Pott! Bilder vom Sieg gegen Frankfurt

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

„Auba-cooler Elfer!“ Die Pressestimmen zum BVB-Sieg

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

G7-Gipfel: Scheitern in letzter Minute verhindert

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare