Landesligist TSV Etelsen verliert gegen Hagen/Uthlede verdient mit 0:3 / Altevoigts „Kunstschuss“

Oberbörsch hakt Spiel frühzeitig ab

+
Und wieder kommen Etelsens Alexander Blank (l.) und Oliver Warnke zu spät gegen FC-Keeper Yannick Becker. ·

Etelsen - Von Kai CaspersNun hat es auch den TSV Etelsen erwischt. Gestern kassierte der Fußball-Landesligist beim verdienten 0:3 (0:2) gegen den FC Hagen/Uthlede seine erste Niederlage in diesem Jahr. Für Etelsens Trainer Bernd Oberbörsch war die Partie bereits nach 25 Minuten gelaufen. „Nach dem 0:2 hätten wir auch Bratwurst essen gehen können.“

Die Gäste aus Hagen erwiesen sich gestern von Beginn an als unbequemer Gegner. Der FC stand extrem kompakt und arbeitete vor allen Dingen vorne sehr gut defensiv. Eine Maßnahme, die sich gegen ideenlose Etelser als goldrichtig erwies. „Um die Gäste in Verlegenheit zu bringen, hätten wir die Bälle schon in den Rücken der Abwehr spielen müssen. Zudem waren wir über die gesamten 90 Minuten nicht dazu bereit, um auch die letzten Meter zu gehen“, bilanzierte Oberbörsch.

Der erste Aufreger der Partie – er resultierte aus der 20. Minute. Nach einem Diagonalball von Hagens Kai Diesing wollte Kato Tavan mit dem Kopf zu Daniel Büchau klären, doch Etelsens Keeper war bereits aus seinem Tor geeilt. Nur gut, dass Mirko Radtke auf dem Posten war und das Leder so gerade eben noch von der Linie kratzte und Tavan somit vor einem Eigentor bewahrte. Nur zwei Minuten später hatten die Gastgeber den Torschrei dann schon auf dem Lippen. Doch Maximilian Altevoigt brachte das Kunststück fertig und traf aus einem Meter nicht ins leere Tor, sondern knallte den Ball an die Latte. „Den kann man schon mal machen. Es sei denn, es ist verboten den Ball aus einem Meter Entfernung ins leere Tor zu schießen. Aber das ist mir nicht bekannt“, gab Oberbörsch zu verstehen. Die Strafe – sie ließ nicht lange auf sich warten. Zunächst verlor Lars Cordes das Duell an der Seitenlinie gegen Hagens Theilmann, ehe Stefan Younis nach dessen Flanke den Ball nicht entscheidend klärte und Nicolai Tietjen aus kurzer Distanz zum 0:1 (23.) vollendete. In der 25. Minute dann der nächste Tiefschlag für die Gastgeber. Gleich drei Etelser konnten Kai Diesing nicht vom Ball trennen und dessen Zuspiel nutzte Thomas Mennicke zum 0:2.

Wer nach dem Wechsel auf eine Reaktion der Gastgeber gehofft hatte, der wartete vergeblich. Zwar hatte Oberbörsch mit Sören Radeke einen frischen Spieler gebracht, doch auch der passte sich dem schwachen Niveau der gesamten Mannschaft an und wusste keine Akzente zu setzen. Zumal die Hagener auch weiterhin extrem bissig und gerade in den Zweikämpfen viel präsenter waren. Dennoch hätte es noch einmal spannend werden können, denn Bastian Reiners kam in der 78. Minute im Strafraum frei zum Schuss. Doch er fand seinen Meister in FC-Keeper Yannick Becker. „Geht der rein, möchte ich nicht wissen, was dann bei uns los ist“, atmete auch Gäste-Coach Florian Leschik nach der Parade seines Keepers gehörig durch. Wie schon in der ersten Hälfte gab Hagen umgehend die richtige Antwort. Nach einem komplett unnötigen Foul des eingewechselten Muhamed Özer ließ sich Kai Diesing nicht zweimal bitten und ließ Etelsens Keeper Daniel Büchau beim folgenden Freistoß aus 25 Metern zum 0:3-Endstand (79.) keine Abwehrmöglichkeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare