Am Sonntag im Heimspiel gegen Ilmenau erhält Etelser Start-Elf neues Gesicht

Oberbörsch baut um

+
Drängen zurück in die Start-Elf: Der offensive Pascal Mannig (l.) als auch Sören Radeke (am Ball).

Etelsen - Mit dem SV Ilmenau stellt sich am Sonntag in dieser Saison erneut ein Landesliga-Neuling beim TSV Etelsen (15 Uhr) vor. Über den Gegner weiß Etelsens Trainer Bernd Oberbörsch nicht viel, „doch ist das auch egal, denn wir müssen schauen, dass wir so schnell wie möglich wieder in die Spur zurückfinden!“

Das klare 0:4 beim Titelfavoriten Teutonia Uelzen wurmt den Übungsleiter immer noch sehr. Natürlich weiß auch Oberbörsch, dass dort noch ganz andere Kaliber der Liga stolpern werden. Immerhin geht die Vergabe der Meisterschaft nur über die Uelzener. „Doch wir haben uns nicht gut präsentiert, waren im Zentrum offensiv als auch defensiv nicht anwesend. Speziell nach vorn hin haben wir doch arg in der Luft gehangen.“ Und das hat dem Trainer gar nicht geschmeckt. Was ihn aber am meisten gewurmt hat ist das Gesamtbild, das die Schlosspark-Kicker in Uelzen abgegeben haben: „Wir haben versucht, alles nur spielerisch zu lösen. Das sind aber beileibe nicht unsere Tugenden! Die haben wir dort völlig vergessen. Ich hoffe, dass ich Laufbereitschaft, Willen und Kampfgeist am Sonntag wieder antreffen werde!“

Diese Tugenden wird dann aber nicht die Elf abrufen dürfen, die sich eine Tracht Prügel am Sonntag zuvor abgeholt hatte. „Ich werde auf drei, vier Positionen umbauen“, verriet der Coach gestern, sicherte aber gleichzeit eine recht offensive Spielweise zu. An der könnten sich Sören Radeke als auch Pascal Mannig beteiligen, die wieder zur Verfügung stehen. Wer aber letztlich die Brank drücken muss, ließ der Etelser Übungsleiter offen: „Am Ende entscheiden letzte Trainingseindrücke!“ · vst

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare