Etelsen feiert 3:0-Sieg in Harsefeld

Märtens startet die Fahrt ins Halbfinale

+
B. Oberbörsch

Etelsen - Dank einer glänzenden Vorstellung im zweiten Durchgang und eines 3:0 (0:0)-Sieges beim Liga Konkurrenten TuS Harsefeld steht der Fußball-Landesligist TSV Etelsen im Halbfinale des Bezirkspokals.

Probleme hatte das Team von Trainer Bernd Oberbörsch insbesondere in einer starken Phase der Gastgeber kurz vor dem Seitenwechsel. Etelsens Keeper Daniel Büchow reagierte bei zwei Großchancen des Titel-aspiranten aber prächtig und hielt damit das 0:0 fest. Bis dahin hätten die Schlossparkkicker allerdings auch schon führen können. Matthias Märtens’ „Hammer“ prallte aber von der Unterkante der Latte ins Feld zurück (30.). Da hatte Harsefeld richtig Dusel.

Nach dem Seitenwechsel wurde Etelsen, sehr zur Freude von Trainer Bernd Oberbörsch und seines Assistenten Nils Goerdel, immer stärker. Fast überfällig war das 1:0 durch Matthias Märtens nach einem Diagonalpass von Mario Gloger in der 51. Minute. Und Etelsen setzte noch einen drauf. Dieses Mal war Mario Gloger der umjubelte Torschütze zum 2:0 – nach tollem Solo vollendete er unhaltbar (70.).

Für die endgültige Entscheidung sorgte der TuS Harsefeld selbst. Wegen Nachtretens gegen Kato Tavan sah Andreas Kähm die Rote Karte (71.). Etelsen machte mit dem 3:0 zwei Minuten später den Sack endgültig zu (73). Einen super Konter schloss Mirko Radtke unhaltbar ab. Es war ein perfekter Abend für den TSV Etelsen.

TSV Etelsen: Büchow - Büssenschütt, Radtke, S. Gloger, Tavan, M. Gloger (80. Schulz), Langreder, van Freden (79. Funk), Märtens (70. Meyer), Jäger, Deke.

ds

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

DHB-Auswahl im Schongang ins WM-Achtelfinale

Werder-Training am Dienstag

Werder-Training am Dienstag

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare