Sunder erwartet Duell auf Augenhöhe

Nur Schulte fehlt Oyten II im Hit gegen Heidmark

Ist zuversichtlich für den Auftakt: Carolin Sunder.
+
Ist zuversichtlich für den Auftakt: Carolin Sunder.

Oyten – Es geht wieder los für die Damen des Handball-Oberligisten TV Oyten II. Am Sonntag (16 Uhr) erwartet das Team von Carolin Sunder die HSG Heidmark zum Spitzenspiel in der heimischen Pestalozzihalle.

Für Sunder, die das Team erst Anfang November übernommen hat, geht es darum, ihre bis dato blütenweiße Weste von drei Siegen auszubauen. „Klar, wir wollen natürlich den vierten Heimsieg in Folge. Aber das wird nicht einfach, da Heidmark über eine erfahrene und eingespielte Truppe verfügt. Und die bisherigen Ergebnisse können sich bis auf zwei Ausnahmen sehen lassen“, hat Oytens Trainerin einigen Respekt vor der HSG. Dennoch ist sie guten Mutes, da ihr Team trotz der Unterbrechung der Saison weiterhin trainiert hat. „Somit sind wir auch nicht aus dem Rhythmus gekommen. Gucken wir mal, wer besser aus den Feiertagsbequemlichkeiten herauskommt“, erwartet Sunder, die nur auf Leonie Schulte (krank) verzichten muss, ein Duell auf Augenhöhe. Zuschauer sind nicht zugelassen.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

TSV Brunsbrock: Henning Meyer hört im Sommer auf

TSV Brunsbrock: Henning Meyer hört im Sommer auf

TSV Brunsbrock: Henning Meyer hört im Sommer auf
SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim

SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim

SVV Hülsen stark verbessert bei Sieg in Achim
BG BiBA: Rückzug ist denkbar

BG BiBA: Rückzug ist denkbar

BG BiBA: Rückzug ist denkbar
Dart Dragons: Doppel dominieren – 8:4

Dart Dragons: Doppel dominieren – 8:4

Dart Dragons: Doppel dominieren – 8:4

Kommentare