Zweiter Regionalliga-Platz nach starker Leistung in Weyhe reicht für Qualifikationsturnier / B-Team als Dritter um Oberliga-Aufstieg

Ars Nova Verden: A-Team winkt der Aufstieg in die 2. Bundesliga

Freude über Platz zwei in der Regionalliga: Dem A-Team der Ars Nova Verden winkt die 2. Bundesliga.

Verden - Jetzt winkt der Sprung in die 2. Bundesliga: Das A-Team der Ars Nova Verden qualifizierte sich beim Weyher Formationsfestival für das Aufstiegsturnier. Mit einer erneuten Leistungssteigerung im Vergleich zum Turnier der Vorwoche in Verden glänzten die Regionalliga-Tänzer bereits in der Vorrunde. „Wenn man es schafft, sich während eines Turniers, inklusive der morgendlichen Stellprobe, von Durchgang zu Durchgang nochmals zum Training der Woche zu verbessern, zeigt das, dass eine Mannschaft in mentaler und körperlicher Bestform ist“, so Tänzer Maurice Marschall.

Im großen Finale der besten fünf Mannschaften zeigten die Tänzer und Tänzerinnen folglich, dass sie durchaus den Sprung auf Platz eins schaffen wollten. Am Ende reichte es trotz starker Leistung erneut zum zweiten Platz, der die Qualifikation zum Aufstiegsturnier der Regionalligen aus ganz Deutschland bedeutet. „Natürlich sind wir sehr glücklich über diesen Erfolg. Sportlich ist das bisher mit der Formation unser Höhepunkt, aber wir wollen weiter machen und es dem Tabellenführer weiterhin nicht als zu einfach machen.“, so Haupttrainer Lars Tielitz von Totth.

Auch das Ars Nova B-Team qualifizierte sich mit nur sieben statt acht Paaren in der Landesliga als Dritter für das Aufstiegsturnier zur Oberliga. „Das haben sie klasse gemacht. Durch kurzfristige Abgänge kurz vor Saisonstart waren wir leider gezwungen, nur sieben Paare antreten zu lassen. Dass wir unseren dritten Platz trotzdem verteidigen konnten, zeigt, dass alle für eine Sache fokussiert und konzertiert zusammenarbeiten. Darauf sind wir sehr stolz“, freuts sich Trainerin Iris Osterkamp.

Am Wochenende starten die Formationspaare der Ars Nova in der Einzeldisziplin beim alljährlichen Blauen Band an der Spree in Berlin. Dort wollen die Paare ihren Erfolgskurs fortsetzen und die Fitness der Formationssaison als Vorteil nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare