U20-Volleyballer schlagen im Finale den Oldenburger TB

Nordwestdeutscher Meister: Baden löst DM-Ticket

Auf dem Weg zum DM-Ticket nicht zu stoppen: Badens U20-Volleyballer holten den nordwestdeutschen Titel und starten somit bei der nationalen Meisterschaft vom 8. bis 10. Mai in Schwerin.

Baden - Jubel beim TV Baden: Bei der der ersten Nordwestdeutschen Volleyball-Meisterschaft der männlichen U20 nach der Fusion der beiden Landesverbände Bremen und Niedersachsen gewann das Team um Trainer Peter-Michael Sagajewski, Physiotherapeut Jan Kahrs und Teambetreuer Klaus Ostermann den Titel. Damit qualifizierte sich Baden für die Deutsche Meisterschaft (8. bis 10. Mai) in Schwerin.

Der TVB nahm als einziger Vertreter des ehemaligen Bremer Landesverbandes in Hannover teil. Ab 2018, so die Fusionsgespräche vor geraumer Zeit, müssen sich die Teams über die Regionsmeisterschaften für die „Nordwestdeutsche“ qualifizieren. Die Sagajewski-Schützlinge starteten mit einigen Spielern der Kooperationspartner VSG Hannover und TV Bremen 1860 in Hannover. „Neben FC Schüttorf 09 und TSV Giesen galten wir als einer der Favoriten“, sagte der Coach. Die Vorrunde überstanden die Kreisverdener souverän und behaupteten sich in zwei Sätzen gegen USC Braunschweig und Gastgeber GfL Hannover.

In der Nachbargruppe schlug überraschend der Oldenburger TB den Favoriten Giesen, so dass in den Überkreuzspielen nach der Vorrunde der TV Baden auf die starken Giesener trafen. „Die Partie war Spitz auf Knopf. Im ersten Satz liefen wir bis zum 15:17 hinterher, um taktisch klug, beherzt und konzentriert die Lücken in der Giesener Abwehr zu suchen. Das gelang uns“, so Sagajewski. Sein Team siegte mit 25:22, 25:15, „wobei sich die frustrierten Giesener selbst schlugen“, so Sagajewski. Auch Schüttorf schoben die Badener mit 25:22, 25:15 aus dem Weg und zogen ins Finale ein. In einer spannenden Partie rang die Sagajewski-Truppe den Oldenburgern ein 27:25, 25:21 ab und holte sich verdient den Titel in der Besetzung Niklas Anton, Marvin Battermann, Alexander Decker, Fynn Haverland, Carl-Immo Klukkert, Jannik Hettenhausen, Ole Sagajewski, Simon Bischoff, Leon Kölle, Nick Sörensen, Leander Schulz, Artem Tscherwinski.

Parallel zum Wettbewerb ermittelte die C-Jugend in Bersenbrück ihren nordwestdeutschen Meister. Hier errang der TV Baden einen guten sechsten Platz.

woe

Das könnte Sie auch interessieren

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Ägyptische Assassinen und Prinzessinnen retten mit Mario

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Hommage an Farbe: Yves Saint Laurent-Museum in Marrakesch

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Im Himmelbett am Wasserloch: Luxussafaris in der Savanne

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare