Rücktritt vom Rücktritt als Bassener Frauenkoordinator / Okrongli bleibt auch

Norden will doch die Silberhochzeit

Rückzug vom Rückzug: Uwe Norden (großes Bild) und Bastian Okrongli bleiben dem TSV Bassen erhalten. 
Fotos (2): von Staden
+
Rückzug vom Rückzug: Uwe Norden (großes Bild) und Bastian Okrongli bleiben dem TSV Bassen erhalten. Fotos (2): von Staden

Bassen – Die Blumen und der Präsentkorb waren vom Fußball-Vorstand des TSV Bassen quasi schon bestellt – nun geht beides wieder retoure. Denn Uwe Norden, Frauenkoordinator sowie sportlicher Leiter der 1. Damen bei den Grün-Roten und seit knapp 24 Jahren im Verein, vollzog jetzt den Rücktritt vom Rücktritt und wird – wie auch Coach Bastian Okrongli – den Fußballfrauen erhalten bleiben, nachdem beide eigentlich vor Ausbruch der Pandemie ihren Abschied erklärt hatten.

„Aufgrund der Corona-Krise und dem dadurch bedingten Saisonabbruch sind wir beide übereingekommen, dass wir uns so nicht von der Mannschaft verabschieden wollen. Da zudem noch ein möglicher Trainerkandidat kurzfristig abgesagt hat, werden wir beide auch in der kommenden Spielzeit mit der Mannschaft zusammenarbeiten“, sagte Norden gestern und fügte mit einem verschmitzten Lächeln an: „So kann ich dann ja auch meine Silberhochzeit noch vernünftig feiern!“

Was Bassens Fußball-Chef Adrian Liegmann erfreut stimmte – auch wenn Norden und er in der Vergangenheit in so manchen Vorstandssitzungen kontroverse Diskussionen führten: „Solche Diskussionen gehören aber dazu. Es ehrt beide, dass sie in dieser nicht gerade leichten Zeit zum Team stehen und es nicht führungslos im Regen hängen lassen. Uwe hat eine vernünftige Verabschiedung nach so vielen erfolgreichen Jahren verdient. Deshalb ist die Entscheidung absolut zu begrüßen!“

Damals – zu diesem Zeitpunkt hieß der Bassener Fußball-Obmann noch Ingo Thoden – übernahm der heute 59-jährige Norden das Traineramt von Marco Holsten und führte die Bassener Damen gleich in seinem ersten Jahr zur Kreisliga-Meisterschaft und zum Pokalsieg. Es ist einmalig im Kreis, dass die Bassenerinnen danach bis heute immer auf Bezirksebene gespielt und sich dabei zu einer Fahrstuhlmannschaft zwischen Bezirks- und Landesliga entwickelt haben.

Nachdem Uwe Norden, der zudem noch seit 2003 das Amt des Vorsitzenden des Spielausschusses im Kreis Verden sowie seit 2005 auch noch das des Bezirksjugendwartes inne hat, dann seinen Namenszettel in den Bewerbungstopf für den Vorsitz des Verbandsjugendausschusses im NFV warf, entschied er sich für den Rückzug aus dem Damenfußball. „Sollte ich in dieses Amt, für das es noch einen Mitbewerber gibt, gewählt werden, würde ich das im NFV Kreis Verden aber zeitnah beenden, für das ich für die übernächste Saison dann nicht mehr kandidieren werde“, verriet der Verdener, der einst vom SV Hönisch zum TSV Bassen kam.

Klar verpflichtete Norden auch Okrongli als Coach, der nun in seine vierte Saison gehen wird. „Die Spielerinnen haben übrigens durchaus positiv auf unseren Sinneswandel reagiert“, beteuerte Norden und fügte an: „Da wir uns auch über einige Neuzugänge freuen können und damit den Kader vergrößern werden, gehen wir durchaus positiv gestimmt in die kommende Spielzeit, wann immer sie auch beginnen wird“, freut sich das Duo dabei auf eine möglichst sorgen- und verletzungsfreie Zukunft.

Neu hinzu kommen dabei Alexia Weigandt (Angriff), die zuletzt in Nordrhein-Westfalen spielte und vor einiger Zeit berufsbedingt nach Achim zog sowie Ann-Kristin Willms (Mittelfeld) vom VfL Stenum. „Sie wohnt in Oyten, der Weg dorthin war ihr zuletzt aber einfach zu weit“, verriet Norden, der aber noch weitere heiße Eisen im Feuer hat. „Wir suchen weiterhin fußballbegeisterte Mädchen und Damen. Wer also Lust hat, ist bei uns genau an der richtigen Stelle!“

Von Frank Von Staden

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Viel Zeit für dänische Hygge auf Bornholm

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Von der Kunst einen Bonsai zu züchten

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Tipps für ein pflegeleichtes Grab

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Bund und Länder ziehen die Corona-Notbremse

Meistgelesene Artikel

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus

Berlin bremst auch den Fußball ab Montag aus
HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember

HVN verkündet das Jahres-Aus - Betrieb ruht bis 31. Dezember
Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote

Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote

Fettin feuert aus allen Rohren – Lohmann mit optimaler Trefferquote
Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Charlotte Hoffmann (Verdener Ruderverein, Rudern)

Kommentare