Das Nonplusultra kommt

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

+
Für Rückraumspieler Noah Dreyer und den TV Oyten geht es gegen den Tabellenführer SC Magdeburg in erster Linie darum, so lange wie möglich den Durchblick zu behalten.

Oyten - Noch dicker könnte das Brett, das es für die A-Jugend des Handball-Bundesligisten TV Oyten zu bohren gilt, definitiv nicht sein. Denn mit dem aktuellen Tabellführer SC Magdeburg gibt eine der besten Adressen im deutschen Handball seine Visitenkarte in der Pestallozzihalle (So., 15 Uhr) beim noch sieglosen Aufsteiger ab. Dennoch wollen die Gastgeber nicht schon im Vorfeld in Ehrfurcht erstarren.

„Wir wissen, was auf uns zukommt. Trotzdem dürfen wir uns selber nicht kleinreden“, erklärt Oytens Rückraumspieler Chris Ole Brandt. Ins gleiche Horn stößt sein Trainer Thomas Cordes, der allerdings gehörigen Respekt vor der SC-Talentschmiede hat. „Neben dem alles überragenden Rückraum mit den beiden Danneberg-Brüdern tummeln sich noch einige andere Nationalspieler im Magdeburger Kader. Die agieren größtenteils schon in der dritten Liga bei den SCM-Youngsters, die Vierter in der Dritten Liga Ost sind“, zollt Cordes dem „Nonplusultra der Liga“ seinen Respekt. Nachdem die Gäste bei Oytens Mitaufsteiger Grüppenbühren/Bookholzberg fast gestrauchelt wären, erwartet Cordes nun Schwerstarbeit auf seine Mannschaft zukommen: „Ich gehe davon aus, dass die Gäste mit voller Kapelle anreisen.“

Gegen die klar favorisierten Magdeburger ist es für die Gastgeber eminent wichtig, dass sie die technischen Fehler auf ein Minimum reduzieren, da diese gnadenlos bestraft werden. „Das A und O wird erneut unsere Verteidigung sein. Auch unsere Torhüter müssen über sich hinauswachsen. Wenn wir eine Chance haben wollen, müssen wir im Umschaltspiel Gas geben“, verlangt der TVO-Trainer vollen Einsatz. Nur gut, dass Rückraumschütze Niklas Hafemann, der gerade seinen 18. Geburtstag feierte, wieder zum Kader stößt. Daher können die Oytener mit Ausnahme des Langzeitverletzten Niklas Wehrkamp gegen den Topfavoriten auf einen kompletten Kader zurückgreifen.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Fotostrecke: So tanzte sich Werder zum ersten Heimsieg

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Ausbildungsbörse „Finde deinen Weg“ in Verden

Waldjugendspiele in Rotenburg

Waldjugendspiele in Rotenburg

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Forscher setzen Kirche im Missbrauchsskandal unter Druck

Meistgelesene Artikel

TSV Ottersberg feiert überraschend klaren 4:1-Sieg über TSV Etelsen

TSV Ottersberg feiert überraschend klaren 4:1-Sieg über TSV Etelsen

Oytens A-Jugend nach Derbypleite in Hastedt weiter ohne Punkte

Oytens A-Jugend nach Derbypleite in Hastedt weiter ohne Punkte

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Oyten erfreut – 2:1 und Winkelmann Co-Trainer

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Ottersberg: Abwehrformation ist vorm Derby noch ein Puzzle

Kommentare