33:34 gegen Hagener SV

Nina Schnaars – ihre 17 Buden zu wenig für Oyten

Maike Hemmerich (am Ball) erzielte vier Treffer, ihr TV Oyten III verlor aber das Duell der Landesklasse mit 33:34.
+
Energisch in die Hagener Abwehr gegangen: Maike Hemmerich (am Ball) erzielte vier Treffer, ihr TV Oyten III verlor aber das Duell der Landesklasse mit 33:34.

Oyten – Einen bitteren Verlauf nahm das Heimspiel des TV Oyten III in der Handball-Landesklasse. Mit 33:34 (15:14) musste sich das Team von Übungsleiterin Merle Blumenthal dem Hagener SV geschlagen geben.

„Wir stellen uns selber ein Bein. Da sind schon super-gute Aktionen dabei, aber auch schlechte. Wir kriegen es in der Abwehr nicht so auf die Platte“, weiß die Trainerin, wo es hakt. Im dritten sieglosen Spiel gelang indes der Start. Die 17-fache Torschützin Nina Schnaars stellte per Doppelschlag auf 5:3 (8.). Nicht umsonst war es Oytens Goalgetterin vorbehalten, für das 15:14 vor der Pausensirene zu sorgen. Auch bei der letztmaligen Führung zum 21:20 (40.) durch Resa Martens schien noch alles in Butter.

Zehn Minuten vor Ultimo zeichnete einmal mehr Schnaars beim 27:27 für das letzte Remis verantwortlich. Mit Treffer Nummer 17 verkürzte Oytens Torschützin vom Dienst 23 Sekunden noch – 33:34. Den Saisonstart mit drei sieglosen Spielen hatte sich das Blumenthal-Team sicher anders vorgestellt.  bjl

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus

2G-Plus-Regel: Amateursport vor dem Aus
TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey

TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey

TV Oyten trennt sich von Axel Sammrey
TT-Ball ruht – Sönke Thomfohrde: „Das war abzusehen“

TT-Ball ruht – Sönke Thomfohrde: „Das war abzusehen“

TT-Ball ruht – Sönke Thomfohrde: „Das war abzusehen“
25:20 – Svea Helmke kassiert ein Sonderlob

25:20 – Svea Helmke kassiert ein Sonderlob

25:20 – Svea Helmke kassiert ein Sonderlob

Kommentare