Trainer des Fußball-Landesligisten TSV Etelsen in Zwickmühle

Nils Goerdel: Noch zögert er

Benötigt jetzt den richtigen Blickwinkel, um sich für oder gegen ein weiteres Engagement beim TSV Etelsen als Trainer zu entscheiden: Nils Goerdel.
+
Benötigt jetzt den richtigen Blickwinkel, um sich für oder gegen ein weiteres Engagement beim TSV Etelsen als Trainer zu entscheiden: Nils Goerdel.

Etelsen – Normalerweise herrscht bei den Fußball-Klubs im Amateurbereich recht gemächliches Treiben im Monat Januar. Bei den Spielern ist Körperpflege und relaxen angesagt, Vorstand und sportliche Leitung führen maximal organisatorische Gespräche, wappnen sich für das, was in der Rückrunde ansteht. Es herrscht quasi leichter Winterschlaf.

  • Derzeit herrscht reges Treiben im Hintergrund der Fußball-Amateurvereine - auch beim TSV Etelsen
  • Der sportliche Leiter Andre Koopmann hat bereits 20 Spielerzusagen . . . nur noch keine von Coach Nils Goerdel
  • Der Faktor Zeit spielt bei der Entscheidung des Trainers und Etelser Urgesteins eine große Rolle

2021 aber ist alles anders. Fast alle Vereine treiben jetzt schon ihre Personalplanungen voran, führen zahlreiche Telefonate, loten aus, wer kommen könnte, wer bleiben wird. Und die Verhandlungen mit dem Trainer? Bei fast allen ungewöhnlich weit fortgeschritten. Bei vielen Klubs wie beim TSV Achim oder auch dem FC Verden 04 ist die Unterschriftstinte auf dem neuen Kontrakt schon längst getrocknet.

Tinte auf Kontrakten schon trocken

Auch Andre Koopmann, sportlicher Leiter des Landesligisten TSV Etelsen, hat bereits das Gros seiner Hausaufgaben erledigt. Auch er hat zuletzt mit einer Vielzahl an Spielern gesprochen, denn aufgrund des durch die Corona-Pandemie verschobenen Zeitplans will auch er sehr früh Klarheit, welches Gesicht das Aushängeschild der Schlossparkkicker zukünftig haben wird. „Da Ende des vergangenen Jahres fast täglich Zeitungsmeldungen erschienen sind, wer mit wem verlängert hat und welcher Spieler bereits hier oder dort zugesagt hat, mussten wir natürlich ebenfalls tätig werden“, so Koopmann.

Natürlich wollen wir mit Nils als Trainer weitermachen. Mehr als er wird nie ein anderer für uns machen können! Er ist eben Etelser durch und durch.

Andre Koopmann Sportlicher Leiter TSV Etelsen

Dabei war es den Etelser Verantwortlichen ganz wichtig, erst einmal in den eigenen Reihen nachzufühlen, wer weiter zur Familie der Schlossparkkicker gehören möchte. „Ich habe noch längst nicht alle Spieler erreichen können, arbeite mich aber täglich immer weiter vor. Deshalb möchte ich auch noch keine Namen nennen, wer uns bisher eine Zusage für die kommende Saison – wann immer die auch starten wird – gegeben hat. Doch verrate ich sicher kein Geheimnis, wenn ich sage, dass ich bereits hinter 20 unserer Spieler einen Haken machen konnte. Natürlich bin ich nicht blauäugig und weiß, dass ich mir sicher auch noch die ein oder andere Absage einhandeln werde. Das ist aber ganz normal. Wenn wir dann mit jedem Einzelnen gesprochen haben, werden wir uns die Karten legen und sehen, auf welchen Positionen wir noch nachlegen müssen“, sagt Koopmann, der aber auch deutlich macht, „dass sich im Grunde alle Spieler bei uns sehr wohl fühlen. Und auch die sportliche Situation sieht ja derzeit sehr, sehr gut aus. Die Chance, dass wir in der kommenden Saison nicht erneut Landesliga spielen, tendiert ja gegen Null!“

20 Spieler haben bereits ihre Zusage gegeben

Etwas anders verhält es sich da in der Trainerfrage. Nicht seitens des Vorstandes, der lieber heute als morgen mit Nils Goerdel verlängern würde. Doch der Coach wurde bereits am 19. Oktober 2020 zum zweiten Mal Vater und ist derzeit noch nicht ganz sicher, „ob ich Familie, Beruf und Fußball so unter einen Hut bekomme, dass ich auch allen Aufgaben gerecht werden kann“, klärt der Übungsleiter da auf. Und Koopmann fügt an: „Natürlich wollen wir mit Nils als Trainer weitermachen. Mehr als er wird nie ein anderer für uns machen können! Er ist eben Etelser durch und durch. Aber wir verstehen seine Beweggründe absolut und werden geduldig auf seine Entscheidung warten.“

„Ende Januar muss Klarheit herrschen. Das bin ich allen schuldig!

Nils Goerdel Trainer TSV Etelsen

Auf die lange Bank allerdings will Nils Goerdel diese aber gar nicht schieben, sagt: „Ende Januar muss Klarheit herrschen. Das bin ich allen schuldig! Eigentlich wollten meine Frau und ich bis zum Saisonende testen, wie sich das tägliche Leben mit zwei kleinen Kindern und Fußball bei uns entwickelt. Doch da hat uns Corona einen großen Strich durch die Rechnung gemacht!“

Von Frank Von Staden

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

Rüstige Rentner statt Hippies und Hare Krishna

100 Jahre Maybach-Automobile - Luxus für gestern und heute

100 Jahre Maybach-Automobile - Luxus für gestern und heute

Diese sechs Fehler sollten Sie als Winter-Camper vermeiden

Diese sechs Fehler sollten Sie als Winter-Camper vermeiden

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Super Bowl: NFL-Star Brady will Geschichte schreiben

Meistgelesene Artikel

Das Sterben der Fitnessstudios

Das Sterben der Fitnessstudios

Das Sterben der Fitnessstudios
Verdener Reitnachwuchs zeigt sich in erstklassiger Form

Verdener Reitnachwuchs zeigt sich in erstklassiger Form

Verdener Reitnachwuchs zeigt sich in erstklassiger Form
Uwe Norden jetzt Vize-Chef

Uwe Norden jetzt Vize-Chef

Uwe Norden jetzt Vize-Chef
Jörn Frerichs (Schwimmen)

Jörn Frerichs (Schwimmen)

Jörn Frerichs (Schwimmen)

Kommentare