Bahneröffnung: Verdener in 12,27 Sekunden / 285 Leichtathleten sorgen für Rekord

Nico Wiebusch der schnellste LGKV-Sprinter

+
N. Wiebusch

Verden - 285 Leichtathleten – mehr als diesmal traten seit Beginn des Jahrtausends nicht zur Verdener Bahneröffnung an. Angenehme Temperaturen halfen zu vielen neuen persönlichen Bestleistungen und Optimismus für die Saison.

Schnellster 100 m-Sprinter bei leichtem Gegenwind war Männersieger Matthias Feist vom VfV Hildesheim vor Vorjahressieger Hendrik Vinke vom Hamburger SV mit 11,39:11,56 Sekunden, aber über 200 m lag Vinke mit 23,00:23,03 Sekunden knapp vorne.

Über 100 m waren U20-Jugendsieger Kevin Lembach vom LAV Zeven und U18-Jugendssieger Lukas Knopf von der LG Fallingbostel mit 11,49 und 11,44 Sekunden nur wenig langsamer. Schnellster LGKV-Sprinter war der Verdener Nico Wiebusch, der nach längerer Verletzungspause über 100 m mit 12,27 Sekunden ebenso Sechster der Männer wurde wie über 200 m mit 24,88 Sekunden. M70-Senior Harry Dienstmann (Verden) scheute sich nicht, im Sprint gegen die jungen Männer anzutreten, über 100 m lief er 16,05 und über 200 m 33,50 Sekunden.

Den größten Zuspruch hatte die 800 m-Strecke, für 81 Läufer und Läuferinnen aller Altersklassen wurden in zehn Läufen die Leistungen ermittelt. Schnellster LGKV-Läufer war der Thedinghausener Markus Trense, der sich auf 2:14,22 Minuten verbesserte. Um vier Sekunden verbesserte sich W15-Läuferin Verena van Veen auf 2:34,78 Minuten, und die zwölfjährige Oytenerin Zoe Binkowski legte im Vergleich zu ihrem ersten Rennen in 2013 gleich elf Sekunden zu auf 2:48,67 Minuten. Darüber freute sich besonders Malyzia Vömel, die zwischen zwei Abiturklausuren verzichtete.

Siege für die LG Kreis Verden erkämpften sich Bastian Siemt, Tobias Schäfer und Marie Cristin Fischer (alle Verden). Siemt war bester Männer-Weitspringer, hatte sich aber etwas mehr als 5,89 m erhofft, war dann um so mehr zufrieden mit der Hochsprung-Verbesserung auf 1,84 m, die er im zweiten Versuch bezwang. Mit gleicher Höhe, aber im ersten Versuch, siegte Martin Bargmann vom MTV Soltau. Nun fehlt dem Verdener noch ein Zentimeter an der Qualifikationshöhe zur Landesmeisterschaft am 5./6. Juli in Bremen.

Frauensiegerin wurde Marie Cristin Fischer (Verden), die die 4 kg-Kugel auf beachtliche 12,60 m stieß und als Diskuszweite gute 35,67 m folgen ließ. Bester U20-Kugelstoßer war Tobias Schäfer mit 10,04 m, und U18 Werfer Fabian Scheil (beide Verden) war mit persönlichen Bestweiten von 11,36 m mit der Kugel und 34,04 m mit dem Diskus jeweils Vierter.

Am Ende gab es noch ein interessantes Hindernisrennen. Zwei Frauen über 3000 m und drei U18-Läuferinnen über 1500 m starteten gemeinsam von verschiedenen Positionen und kamen mit guten Ergebnissen ins Ziel. Frauensiegerin Melina Gryschka von Hannover 96 absolvierte ihren ersten Hindernislauf und freute sich nach 11:03,30 Minuten, die Qualifikationsnorm zur DM Ende Juli in Ulm geschafft zu haben.

Alle Ergebnisse der Verdener Bahneröffnung sind im Internet unter http://www.lgkv.de nachzulesen. · hbm

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Vulkan-Trekking auf dem Chimborazo in Ecuador

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

TSV Etelsen angelt sich Jan-Luca Lange

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

SVV Hülsen: Meister-Coach Ziad Leilo macht weiter

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Kommentare