Westenerin holt mit 393 Ring Landestitel

Neele Thölke setzt sich die Krone auf

Neele Thölke

Verden - Welch ein erfolgreicher Tag für die Sportschützen des KSV Verden bei den Landesverbandsmeisterschaften des NSSV in Hannover: Zwei Gold-, eine Silber- und eine Bronzemedaille wurden gewonnen. Die Krone des Erfolges setzte sich die junge Sportschützin Neele Thölke vom SV Westen auf, die Gold- und Bronzemedaillen sowie den Titel der Landesverbandsmeisterin holte.

In der Disziplin Luftgewehr Freihand Junioren B schoss sie überragende 393 Ringe in den Serien 99/98/98/98. Die Bronzemedaille sicherte sie sich mit dem Kleinkaliber Freihand 100 Meter Junioren A. Sie schoss 292 Ringe mit 23 Innenzehnern.

Solch eine Leistung bedeutet Nervenstärke und höchste Konzentration. In der dieser Disziplin kam Ute Mory vom SV Döhlbergen-Rieda auf Platz 13 mit 271 Ringen (Damen-Altersklasse).

Eine Klasse für sich war Simon Hegerfeld vom SV Kirchlinteln. Er gewann mit der Schnellfeuerpistole die Goldmedaille. 494 Ringe waren gleichbedeutend mit dem Titel des Landesverbandsmeisters.

Die Silbermedaille gewann Timon Christoph Bothe vom SV Otersen mit 427 Ringen in der Wertung Junioren B. Platz 15 gab es für Matthis Brooker vom SV Westen. Er schoss 318 Ringe mit der Luftpistole (Jugend).

roh

Das könnte Sie auch interessieren

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

Die Emanzipation des Wurzelgemüses

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

DS DS7 Crossback im Test: Pretiose aus Paris

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Online auf hoher See: Als IT-Managerin an Bord

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Schock in Lünen: 15-Jähriger ersticht Mitschüler

Meistgelesene Artikel

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

Schulwitz erleidet Platzwunde und Gehirnerschütterung im FC-Test

SG Achim/Baden II nimmt VfL Fredenbeck III auseinander

SG Achim/Baden II nimmt VfL Fredenbeck III auseinander

Rang 20 – die weißen Dünen scheinen Schröder zu liegen

Rang 20 – die weißen Dünen scheinen Schröder zu liegen

Janzen sieht zu viele Fehler

Janzen sieht zu viele Fehler

Kommentare