Achim/Baden bei SG-Filiale Cloppenburg

Naumann will erneut auswärts punkten

Tobias Naumann

Achim - Einen gehörigen Schuss Selbstvertrauen hat Handball-Oberligist SG Achim/Baden beim jüngsten Remis gegen Tabellenführer ATSV Habenhausen getankt. Jetzt gilt es morgen beim Tabellendritten TV Cloppenburg nachzulegen (Anwurf, 19.30 Uhr).

„Wir wollen die zwei Punkte. Doch dafür müssen wir auch auswärts Leistung auf die Platte bringen“, hofft der neue SG-Trainer Tobias Naumann auf sein fünftes ungeschlagenes Spiel seit seinem Amtsantritt. Zwar hat sich Rückraumakteur Jan Mühlbrandt aus dem Urlaub zurückgemeldet, doch unter der Woche konnte er aufgrund einer Erkältung nicht trainieren. 

Neben den Langzeitverletzten Marvin Pfeiffer und Jakob Winkelmann muss der SG-Übungsleiter auch auf Linkshänder Jan Fieritz (Kreislaufprobleme) verzichten. „Da stehen die Untersuchungen noch aus und wir müssen abwarten“, bestätigt Naumann den Verzicht auf den Bruder von Keeper Tim Fieritz. 

Allerdings gibt sich Naumann verhalten optimistisch: „Wir sind gut drauf und das Potenzial ist allemal vorhanden.“ Beim Gegner tummeln sich mit Freese, Harms und neuerdings auch Xhafolli drei ehemalige SGler.

bjl

Das könnte Sie auch interessieren

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Meistgelesene Artikel

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

HSV-Talentteam dominiert in Hülsen

Kevin Bähr: „Schön wäre der Aufstieg schon“

Kevin Bähr: „Schön wäre der Aufstieg schon“

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

Sascha Bischoff wird neuer Coach in Bierden

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Fitschen bekommt neuen Co-Trainer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.