1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

SG Achim/Baden: Tobias Naumann bangt noch um Florian Block-Osmers

Erstellt:

Von: Kai Caspers

Kommentare

Sein Einsatz ist fraglich: Florian Block-Osmers.
Sein Einsatz ist fraglich: Florian Block-Osmers. © häg

Achim/Baden – Spiele gegen den TuS Rotenburg – für Tobias Naumann sind sie immer eine besondere Herausforderung. „Aufgrund der Nähe ist es ja schon fast ein Lokalderby. Hinzu kommt, dass wir tabellarisch auch ganz eng beieinanderliegen. Daher mache ich mir um die Motivation auch keine Gedanken“, lässt der Trainer des Handball-Oberligisten SG Achim/Baden vor der Partie (Sa., 18.30 Uhr) wissen.

Noch im Hinspiel hatten die SG beim 27:22 keine großen Probleme. Dieses Mal erwartet Naumann aber deutlich mehr Gegenwehr. „Zum einen hat Rotenburg wieder alle Spieler an Bord und zum anderen wird dort ohne Backe gespielt“, erklärt Achim/Badens Trainer. „Daher sollten wir unsere technischen Fehler unbedingt auf ein Minimum reduzieren. Denn Rotenburg verfügt über einen guten Gegenstoß. Auch im Rückraum sind die Gastgeber gut aufgestellt. Da müssen wir in der Abwehr schon richtig gegenhalten“, warnt Naumann vor Michel Misere, Sören Heyber und Chris Ole Brandt. Erschwerend kommt hinzu, dass die Achimer mit Tobias Freese, Steffen Fastenau, Kevin Podien und Tilman Dehmel gleichauf vier Akteure verzichten müssen. Auch der Einsatz von Florian Block-Osmers ist noch fraglich. Naumann: „In Schwanewede konnten wir das auch kompensieren. Daran gilt es anzuknüpfen.“  kc

Auch interessant

Kommentare