Nationalspielerin Dafina Dimitri kommt

Griechin verstärkt den TV Oyten

+
Neu beim TV Oyten: Dafina Dimitri.

Oyten - Dass die Vorbereitung auf die Handball-Saison in der 3. Liga kein Zuckerschlecken ist, erfährt Dafina Dimitri derzeit in den Einheiten des TV Oyten. Doch die 23-jährige Rechtshänderin, die in Bremen wohnt und jetzt die Freigabe vom DHB für den TVO bekommen hat, arbeitet akribisch an der Beseitigung kleiner Defizite und will dem Spitzenteam der 3. Liga tatkräftig helfen.

„Ich habe ein gutes Gefühl mit meiner Entscheidung. Im Rückraum bin ich flexibel einsetzbar und liebe es in der Abwehr zu spielen“, lässt die 177 Zentimeter große Neuerwerbung wissen. Ihr neuer Coach Sebastian Kohls, der die vierte Drittligasaison vor Augen hat, glaubt daran, dass die Griechin sich durchsetzen kann: „Sie ist zwar das Tempo noch nicht gewohnt, doch das wird sich schnell ändern. Ihre Stärken hat sie dagegen im Durchbruch und in ihrer hohen Passsicherheit.“

Für die Ex-Juniorennationalspielerin und derzeitige Beach-Handballnationalspielerin stand bereits beim ersten Kontakt mit ihrem neuen Team fest, dass sie zum TVO wechseln würde: „Ich habe mich sofort sehr wohl gefühlt. Das war mir wichtig.“ Nach drei Stationen in ihrer Heimat, zuletzt spielte sie bei Europacup-Teilnehmer PAOK Saloniki, sucht sie nun die Herausforderung in Deutschland. „Auch beruflich. Denn in Griechenland ging es für Dafina als gelernte Fahrlehrerin nicht so richtig weiter. So hat sie dann den Kontakt zu einigen Familienmitgliedern gesucht, die schon in Bremen lebten. Vorrangig muss sie nun erst einmal unsere Sprache lernen. Dafür wird sie schon bald die Schulbank drücken“, so Kohls, der morgen (16 Uhr) in Seckenhausen erstmals sehen kann, ob die harten Trainingseinheiten schon erste Früchte tragen. Dann geht es gegen Bundesligist HC Leipzig.

vst/bjl

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Etelser Sehnsucht im Saison-Highlight

Kommentare