Nächster großer Erfolg für die Südafrikanerin Alexa Stais

Springreiterin Alexa Stais belegte am Schlusstag in Hagen auf Quintato im Großen Preis einen starken vierten Platz. Archiv
+
Springreiterin Alexa Stais belegte am Schlusstag in Hagen auf Quintato im Großen Preis einen starken vierten Platz. Archiv

Verden – Einen riesigen Erfolg konnte Alexa Stais am vergangenen Samstag in Hagen a.T.W. bei der Horses & Dreams meets Japan Sports Edition verbuchen, die auf dem Hof Kasselmann veranstaltet wurde.

Die Südafrikanerin siegte nämlich mit Cera im Finale der mittleren Tour, einer Springprüfung mit einer Hindernishöhe von bis zu 1,45 Meter. Die 12-jährige Stute von Chap steht im Besitz von Heiko Schmidt und stammt aus der Zucht von Heiko Brehmer. „Ich habe Cera noch gar nicht so lange. Gemeinsam haben wir erst das vierte Turnier bestritten. Ich glaube, die enge Wendung vor dem letzten Sprung hat für den Sieg gesorgt“, so Alexa Stais nach ihrem fulminanten Siegesritt. Auch am Schlusstag war es in Hagen erneut Alexa Stais, die für eine tolle Platzierung sorgte. Mit Quintato wurde sie Vierte im Großen Preis, der Wertungsprüfung zur Bemer Riders-Tour 2021 mit zwei Umläufen. Für Alexa Stais und Cera könnte das Turnier in Redefin das nächste große Ziel sein.

Mylene Diederichsmeier wurde am Freitag Vierte in Klein Varlingen. Dort war sie mit Caleros in einer Springpferdeprüfung der Klasse L am Start und erreichte eine Wertnote von 8,20. Dort siegte Julie Mynou Diederichsmeier mit Cashmir (Canterbury x MV Quattro) in einer Springprüfung der Klasse M*. Die 12-jährige Stute steht im Besitz von Arno Göwe und stammt aus der Zucht von Thomas Hackbusch. In derselben Prüfung wurde sie Vierte mit Quick and Fly. In der zweiten Abteilung belegte Alexander Nilsson mit Tutu Platz drei. Diederichsmeier freute sich in der Springprüfung der Klasse S** über einen dritten Platz mit Choccoloca und Platz sieben mit Cosmo. Mylene Diederichsmeier wurde mit Dacil fünfte und mit Van Helsing´s Girl sechste im selben Wettbewerb. Den Abschluss machte Philipp Baumgart mit einem zweiten Platz in der Springprüfung der Klasse S*. Der Reiter vom RV Aller-Weser war mit Eldorado Blue gestartet. Mylene Diederichsmeier belegte in diesem Wettbewerb Rang vier mit Nivana.

Emilia Hasse vom RV Aller-Weser wurde mit Rollercoaster in Handorf Fünfte in der zweiten Abteilung in einer Punktespringprüfung der Klasse L. Maya Schnakenberg aus dem RV Hülsen-Aller konnte sich in Selsingen in einer Dressurprüfung der Klasse M* mit ihrem Snapchat Platz zwei ergattern.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Bescheidener Auftritt: DFB-Frauen nur 0:0 gegen Chile

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Meistgelesene Artikel

Lovely Dream macht Träume wahr

Lovely Dream macht Träume wahr

Lovely Dream macht Träume wahr
Fabian Borchers zurück – und SV Hönisch holt weiteres Trio

Fabian Borchers zurück – und SV Hönisch holt weiteres Trio

Fabian Borchers zurück – und SV Hönisch holt weiteres Trio
Ulrike Hatzl triumphiert auf Fürst Flick Flack

Ulrike Hatzl triumphiert auf Fürst Flick Flack

Ulrike Hatzl triumphiert auf Fürst Flick Flack
Aufschlussreiches Wochenende

Aufschlussreiches Wochenende

Aufschlussreiches Wochenende

Kommentare