Einsatz von Romina Kahler fraglich

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

+
Um nicht den Anschluss an die obere Tabellenhälfte zu verlieren, zählt für Franca Jakob und die TV Oyten Vampires im Spiel gegen den Tabellendritten Harrislee nur ein Sieg.

Oyten - Das Heimspiel (So., 15 Uhr ) gegen den TSV Nord Harrislee – für die Damen des Handball-Drittligisten TV Oyten Vampires ist es schon von großer Bedeutung. Denn im Fall einer Niederlage kann sich der amtierende Meister vorerst von den Spitzenpositionen verabschieden. Dessen ist sich auch Trainer Sebastian Kohls bewusst: „Wollen wir oben dranbleiben, müssen wir in eigener Halle gewinnen.“

Keine leichte Aufgabe, da die ehemals jungen Wilden aus Harrislee längst flügge geworden sind. „Das ist schon eine richtig gute Truppe, die mittlerweile auch über genügend Erfahrung verfügt. Außerdem sind nun auch alle Leistungsträgerinnen wieder zurückgekehrt. Daher wartet da eine richtige Hausnummer auf uns“, sieht Kohls harte Arbeit auf sein Team zukommen. Auch wenn Harrislee mit Lotta Woch, Merle Carsten, Fenja Jensen und Catharina Vollquardsen über Spielerinnen verfügt, die eine Partie durchaus mal im Alleingang entscheiden können, ist das starke Kollektiv das Plus der Gäste. „Wir dürfen nicht den Fehler machen und uns auf Einzelspielerinnen konzentrieren. Die Mannschaft ist von allen Positionen gefährlich und steht ja nicht von ungefähr da oben in der Tabelle“, fordert Kohls vor allen Dingen den nötigen Mut in der eigenen Defensivarbeit: „Trotz der Niederlage im letzten Spiel habe ich da einen Schritt nach vorne gesehen. Daran gilt es anzuknüpfen. Wichtig ist, dass wir körperlich voll dagegen halten.“

Personell gibt es keine großen Neuigkeiten auf Seiten der Vampires. Auf die Rückkehr von Kreisläuferin und Führungsspielerin Jana Kokot gilt es noch zu warten. „Leider reicht es bei ihr noch nicht“, verdeutlicht Kohls. Offen ist der Einsatz von Romina Kahler. Die Torhüterin musste im Training aus gesundheitlichen Gründen passen. „Ganz ausgeschlossen ist ihr Mitwirken nicht. Aber ich bin da eher skeptisch. Sollte sie ausfallen, werden wir eine Torhüterin aus der Reserve hochziehen“, lässt Oytens Trainer durchblicken. J kc

Das könnte Sie auch interessieren

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

IAEA-Chef verteidigt Atomdeal mit dem Iran

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Barkeeper: Vom Berufsrisiko Sucht und der Liebe zur Nacht

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Rohingya sollen zurück nach Myanmar: Wollen sie das?

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Der Trainings-Mittwoch bei Werder

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare