TT: Nach 3:7 holt Barme Punkt in Uesen / Decker & Co 7:9 in Ritterhude

Schwarz setzt Signal – 8:8

+
Läutete Barmes Aufholjagd zum 8:8-Remis ein: Nico Schwarz.

Uesen - Ohne Fortune agierte der TSV Uesen in der 1. TT-Bezirksklasse der Herren. Im Kreisderby gegen den SC Barme gelang zwar noch ein 8:8, aber bei der TuSG Ritterhude IV verlor die Mannschaft von Axel Decker mit 7:9. Besser machte es auch der TTC Hutbergen II nicht. Beim TV Falkenberg gab es ein 5:9.

Falkenberg - Hutbergen II 9:5. Ohne das obere Paarkreuz reiste Hutbergen an. Für Axel Oestmann (verletzt) und Henning Wigger (Urlaub) spielten Eckhard Beyeler und Sasa Ditmar. Nach 0:3 Doppeln fing sich der TTC schnell. Karsten Blume schlug Heckel und Reiner Wahl hatte keine Probleme gegen Abwehrer Blendermann. Da auch Thomas Czisch gegen Brüning gewann, hieß es 3:3. Doch dann machte sich das Fehlen von Oestmann und Wigger bemerkbar. „Ohne die Beiden ist es schon schwer für uns in der Klasse“, erklärte Florian Blume. Zwar punkteten Reiner Wahl und Florian Blume nochmal, aber mehr gelang nicht.

Uesen - Barme 8:8. Nach dem Einzelsieg von Dennis Meinken gegen Peter Brunkert führte Uesen bereits mit 7:3, doch Barme schlug zurück. Nico Schwarz und Kristian Knoop läuteten die Wende ein. Daniel Precht schlug Björn Thiele in fünf Sätzen und auch Cord Hinrichs war über die volle Distanz gegen Axel Decker erfolgreich. Da auch Andreas Hammerl gegen Zlatko Urumovic die Oberhand behielt, führten die Barmer mit 8:7 und das Spiel war gedreht. Dass aus der hohen Führung nicht die Totalpleite wurde, dafür sorgten Dennis Meinken und Axel Decker. Im Abschlussdoppel gewannen sie gegen Nico Schwarz/Kristian Knoop in vier Sätzen. „Es war ein unglaubliches Spiel, das wohl verdientermaßen keinen Sieger hatte. Angesichts des zwischenzeitlichen großen Rückstandes freuen wir uns aber über den Punkt“, analysierte Hinrichs vom SC.

Ritterhude IV - Uesen 9:7. Trotz starkem Finish wurde Uesen nicht belohnt. 7:5 führte Ritterhude IV, Axel Decker besorgte gegen Harald Fuhrmann den Anschluss. Nach dem Ausgleich von Zlatko Urumovic gegen Jens Schütz keimte wieder Hoffnung auf. Ersatzmann Ingo Schmidt war gegen Heiko Michelsen chancenlos und somit musste das Abschlussdoppel wieder die Kohlen aus dem Feuer holen. Doch Dennis Meinken und Axel Decker brachten die Führungen im ersten und dritten Satz nicht nach Hause und verloren 8:11, 12:10, 9:11, 7:11 gegen Gerken/Eilers. „Leider sind wir etwas vom Pech verfolgt. Nun hoffen wir auf mehr Glück gegen Lilienthal“, will Decker zum Hinserienabschluss noch einmal punkten.

tm

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare