Mühlentor-Bogner schießt beim Achimer Maiturnier 688 Ringe / Auch Malte Kruse gewinnt

Matthias Potrafke für Höchstergebnis geehrt

+
Guter Saisoneinstand: Die Bogenschützen des SV Mühlentor.

Oyten - Beim 37. Achimer Bogenturnier gelang dem SV Mühlentor ein guter Einstieg in die Freiluftsaison. Fünf SV-Schützen starteten bei wechselhaftem, kühlem aber trockenem Wetter. In der Jugendklasse/Recurve gewann Malte Kruse mit 493 Ringen. In der Seniorenklassen/Recurve errang Heinz Hasch Platz vier mit 544 Ringen.

Matthias Potrafke schoss in der Schülerklasse A/Recurve 688 von 720 möglichen Ringen, womit er in seiner Klasse triumphierte. Mit dieser Ringzahl erzielte er auch das Höchstergebnis aller Teilnehmer an diesem Tag und bekam einen Zinnteller der Stadt Achim. In der Herren Altersklasse/Recurve schoss sich Andre Potrafke mit 591 Ringen auf Platz zwei, Jürgen Fahrenholz belegte mit 549 Ringen in derselben Klasse Platz drei.

Alle Vereine konnten zusätzlich noch Mannschaften melden. Für den SV Mühlentor gingen Heinz Hasch, Jürgen Fahrenholz und Matthias Potrafke an den Start. Von insgesamt zehn gemeldeten Teams belegte das Trio mit 1781 Ringen den dritten Platz direkt hinter der BSG Osterholz-Scharmbeck (1857 Ringe). Sieger wurde SSV Tarmstedt II mit 1882 Ringen.

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Alexander Zverev und Kohlschreiber in Melbourne weiter

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Ski-WM in St. Moritz: Glamouröse Bühne für Sportler

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Party mit Peter Wackel & Co. bei den 53. Sixdays Bremen

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Hochgeschlossen ist das neue Sexy

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare