Klarer 3:1-Sieg beim TSV Bassen

MTV Riede wacher in der Nachtschicht

Abklatschen vor dem Anpfiff im Hellen: Natürlich ein Muss – vor allem vor einem ewig heißen Kreisderby.
+
Abklatschen vor dem Anpfiff im Hellen: Natürlich ein Muss – vor allem vor einem ewig heißen Kreisderby.

Klare Sache am späten Mittwochabend im Fußball-Bezirksliga-Derby zwischen dem TSV Bassen und dem MTV Riede. Während die Hausherren weiter nach ihrer Form suchen, lieferten die Gäste aus Riede eine vorzeigbare Performance an der Dohmstraße ab und durften nach ihrem 3:1-Coup absolut zu Recht jubeln!

Bassen/Riede – Gekonnte Vorstellung am späten Mittwochabend vom MTV Riede im ewig jungen Bezirksliga-Duell unter Flutlicht beim TSV Bassen. So zeigten sich die Mannen von Coach Nils Krüger vor allem im ersten Abschnitt einfach wacher in der Nachtschicht, führten zur Pause bereits mit 2:0 nach Toren von Lennart Schröder (19.) und Niklas Behn (35.). Am Ende hießt es nach einem leidenschaftlich geführten Duell und einem weiteren Treffer von Marc Lindenberg (60.) und Bassens Yannick Hansen (89.) 1:3.

Lennart Schröder eröffnet

„Das war eine fast tadellose Vorstellung in den ersten 45 Minuten. Doch zu diesem Zeitpunkt konnten wir uns dafür natürlich noch nichts kaufen. Allerdings haben wir es dann auch im Abschnitt zwei noch sehr ordentlich gemacht“, konstatierte später MTV-Coach Nils Krüger zufrieden. Seine Mannen machten es den Hausherren dabei alles andere als einfach, verdichteten auf dem engen Bassener Flutlichtplatz geschickt die Räume und machten viele Meter, um die Grün-Roten gar nicht erst ins gewohnte Kombinationsspiel mit den ansonsten so messerscharfen Diagonalbällen kommen zu lassen. Lohn für den betriebenen Aufwand war das frühe 1:0 der Rieder durch Schröder, das nach einem perfekten Konter nach Ballgewinn am eigenen 16er fiel. Zuvor hatten die Hausherren allerdings selbst schon den Torschrei auf den Lippen, nachdem MTV-Keeper Felix Eichhorn einen strammen 17-Meter-Freistoß von Mark Moffat an die Latte lenken konnte (9.).

Kopfball-Duell im Nachthimmel: Bassens Lukas Zerrenner gegen Riedes Fritz Schaarschmidt.

Als dann aber Behn einen fein durchgesteckten Pass von Torben Schumacher zum 2:0 nutzen konnte, lief alles nach Plan für die Gäste, die dann auch den zweiten Abschnitt sehr konzentriert angingen und den TSV Bassen doch vor einige Probleme stellten. Bei allen Bassenern standen dann spätestens ab der 60. Minuten viele Fragezeichen im Gesicht, nachdem Marc Lindenberg einen scharf getretenen Schumacher-Eckstoß zum 3:0 versenken konnte. Zwar kamen die Hausherren durch Yannick Hansen noch zum Anschluss (89.) , doch fiel dieser Treffer viel zu spät, um noch einmal Vollgas zu geben. „Wir haben im zweiten Durchgang nur noch eine richtig gute Chance durch Alex Nesic gehabt – das ist natürlich zu wenig. Deshalb ist Riedes Sieg absolut verdient“, so Bassens Fußball-Boss Adrian Liegmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

E.ON-Wallbox effektiv kostenlos: staatliche Förderung nutzen und Ökotarif abschließen

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Schlemmen im Sommer: Entdecken Sie kreative Rezepte im Magazin „Küchengeheimnisse“

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Der STERNGLAS Topseller im exklusiven Deal - 50 Euro sparen!

Meistgelesene Artikel

Ein Auftakt nach Maß – 26:24

Ein Auftakt nach Maß – 26:24

Ein Auftakt nach Maß – 26:24
Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben

Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben

Bastian Reiners bringt Schlosspark zum Beben
Fragge lässt Vampires verzweifeln

Fragge lässt Vampires verzweifeln

Fragge lässt Vampires verzweifeln
Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Bartling und Sievers schießen Hülsen zum 2:0

Kommentare