Morsumer Triathletin kehrt zufrieden von der Altersklassen-DM zurück

Maren Thalmann mit neuer Radbestzeit auf Platz fünf

+
Beim Laufen nutzte Maren Thalmann die Gelegenheiten zum Abkühlen.

Morsum - Allen Grund zur Freude hatte Maren Thalmann. Obwohl sie verletzungsbedingt Trainingsrückstand hatte, belegte die Morsumerin bei den Deutschen Triathlonmeisterschaften der Altersklassen in Ingolstadt über die Sprintdistanz in ihrer Altersklasse 45 den fünften Platz.

„Da ich mich läuferisch nicht ganz so fit gefühlt habe, gab es doch einige Zweifel hinsichtlich meines Starts. Im Nachhinein bin ich jedoch froh, dass ich angetreten bin“, sprudelte es aus Thalmann heraus. Kein Wunder. Schließlich stellte die Triathletin in Ingolstadt eine neue persönliche Radbestzeit auf.

Für die Schwimmstrecke (750 Meter) in einem Baggersee war bei einer Wassertemperatur von 21,9 Grad der Neoprenanzug erlaubt. „Für mich ist das nicht gerade ein Vorteil, da ich ohne Neo besser schwimmen kann. Die Lufttemperatur in Ingolstadt war auch schon sehr hoch, so dass ich lieber ohne ihn geschwommen wäre“, erläuterte Thalmann. Dennoch lief es ganz gut und die Morsumerin stieg nach 14:27 Minuten aus dem Wasser. Auch der Wechsel auf die Radstrecke (20 Kilometer) verlief sehr ordentlich. Auf der nur leicht welligen Strecke machte Thalmann bei nur leichtem Wind ordentlich Tempo und erzielte in 34:12 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. „Mein Trainingslager im Allgäu hat sich wohl ausgezahlt. Denn einen 36er Schnitt bin ich vorher noch nie gefahren“, war ihr die Freude deutlich anzuhören. Auf der abschließenden Laufstrecke (5 Kilometer) machten den Athleten die Hitze bereits zu schaffen. Auch der Schotter und das wellige Gelände war alles andere als angenehm. Von daher war Thalmann mit ihrer Zeit von 23:08 Minuten dennoch zufrieden. „Da büße ich immer ein paar Plätze ein“, resümierte die Morsumerin nach ihrer Gesamtzeit von 1:15,27 Stunden und Rang fünf.

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare