Anton-Team gewinnt Kellerduell / Zysk glänzt

Morsum wahrt seine Chancen – 33:26

Überragend: Michele Zysk

Morsum - Der TSV Morsum wahrte in der Handball-Landesliga seine Chance auf den Klassenerhalt und setzte sich im Kellerduell beim Schlusslicht HSG Stedingen überlegen mit 33:26 (21:10) durch. Durch den Sieg verbesserten sich die Morsumer auf den zwölften Tabellenplatz.

Und zumindest mit der ersten Halbzeit war Trainer Gerd Anton dann auch sehr zufrieden und lobte: „Da hat alles so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben. Da haben wir ein richtig geiles Spiel gemacht.“ Nach dem Wechsel war Anton jedoch weniger zufrieden: „Wir haben leider nicht mehr auf dem Niveau der ersten 30 Minute weiter gespielt. Vielleicht lag es an der hohen Führung.“ Der klare und leichzeitig erste Auswärtssieg geriet aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Überragender Akteur bei den Gästen war Michele Zysk, der 16 Treffer erzielte und damit fast genau die Hälfet aller Morsumer Tore warf.

Dieses Mal war das Anton-Team vom Anpfiff an hellwach und lag nach 15 Minuten bereits mit 14:6 vorn. In der Abwehr wurde konzentriert agiert und im Angriff die Chancen konsequent genutzt. Über ein 18:8 gingen die Gäste mit einem hohen 21:10 in die Pause und hatten dadurch praktisch schon alles für sich geregelt. In den zweiten 30 Minuten lief es nicht mehr ganz so gut. Dennoch lag Morsum durchweg mit acht bis zehn Toren vorn. Am Ende stand ein 33:26-Sieg, der wieder berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt macht.

Tore für TSV Morsum: Zysk (16/5), Schröder (4), Elfers (3), Böhlke (3), Tjark Meyer (2), Jan Meyer (2), Winkler (2), Maaß (1). - jho

Das könnte Sie auch interessieren

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Tag der offenen Tür im Kindergarten Haendorf

Erntefest im Kindergarten Scholen

Erntefest im Kindergarten Scholen

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Miss Freimarkt 2004 - 2017

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

TV Oyten Vampires erwarten Harrislee

Kommentare