Morsum unter Druck gegen Bützfleth

Eschkötter setzt auf Besserung

+
Oytens Imke Hidde

Oyten - Während auf Spitzenreiter TV Oyten III in der Handball-Landesliga gegen Altenwalde eine Pflichtaufgabe wartet, stehen die Damen des TSV Morsum gegen die HSG Bützfleth/Drochtersen schon unter Druck.

TV Oyten III - TSV Altenwalde (So., 17 Uhr). Vor der Partie sind die Rollen klar verteilt. Auch wenn TVO-Trainerin Nadja Dreyer mit Andrea Kruse, Isabel Schacht und Maike Gerster – bei ihr hat sich der Verdacht eines Meniskusschadens bestätigt – erneut auf drei routinierte Kräfte verzichten muss, wäre alles andere als ein Sieg schon eine Enttäuschung. Da zudem auch noch Resa Martens fehlt, wird sich Dreyer sicher in anderen Teams bedienen. „Wichtig ist, dass wir konzentriert zur Sache gehen. Und wenn wir dann noch alles in die Waagschale werfen, habe ich auch keine Sorgen“, ist Dreyer zuversichtlich.

TSV Morsum - HSG Bützfleth/Drochtersen (So., 16.30 Uhr). Nach der vergangenen Niederlage in Bremerhaven steht das Team von Trainer Martin Eschkötter nun unter Druck. „In diesem Spiel haben wir uns zu viele Fehler erlaubt. Auch an der nötigen körperlichen Präsenz hat es gefehlt“, hofft Eschkötter gegen die HSG nun auf Besserung. Das gilt auch für die läuferische Leistung. „Ansonsten gibt es gegen die konterstarken Gäste für uns nichts zu ernten“, weiß Morsums Coach. Allerdings setzt Eschkötter auf den Faktor Heimspiel: „Zu Hause läuft es im Gegensatz zu den Partien in fremden Hallen ja ganz ordentlich.“ Nicht dabei sind Inga Meyer, Jasmin Meyer, Saskia Küster (verletzt) und Keeperin Maja Selmikat (Seminar) fehlt.

bjl

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Krone verspricht: „Wir werden nicht zurückziehen“

Kommentare