Mitgliederzahlen gehen nur gering zurück

Gerhard Behling
+
Gerhard Behling

Verden – Schon im Dezember hatte Gerhard Behling im Gespräch mit unserer Zeitung die Befürchtungen, dass die Vereine im Kreis Verden infolge der Corona-Pandemie einen größeren Mitgliederschwund zu verzeichnen haben werden, nicht bestätigen wollen. Und der Vorsitzende des Kreissportbundes Verden hat sich nicht getäuscht, wie eine Bestandserhebung des KSB nun ergeben hat.

Danach müssen die 195 Sport- und Schützenvereine des Landkreises insgesamt einen Rückgang ihrer Mitglieder von 2 153 Personen ( ca. 4 % ) verkraften. „Damit liegen wir im Landestrend“, so Behling, der gemeinsam mit Geschäftsführerin Bettina Matschuck und dem KSB-Sportreferenten für Vereinsentwicklung, Konrad Roll, die Ergebnisse nun präsentierte.

Auf die Altersgruppe der Kinder (bis 14 Jahre) entfallen allein 1 188 Mitglieder, auf die die Vereine zunächst verzichten müssen. Bei den Senioren (ab 60 Jahre) hingegen beträgt der Rückgang nur 39 Mitglieder. Die Mitgliederabgänge verteilen sich auf insgesamt 137 Vereine. Die verbleibenden 58 Vereine verzeichnen dagegen Zuwächse oder haben ihren Mitgliederstand gehalten.

Insgesamt hat der KSB 28 Vereine mit über 500 Mitgliedern. Bei diesen Großvereinen beträgt der Mitgliederrückgang zusammen 1 403 Personen. „Das ist also der Löwenanteil“, macht der KSB-Vorsitzende deutlich. Die Rückgänge betragen hier zwischen 9,7 % und 13,4 %. Diese Vereine werden daher auch besonders kräftig in ihrer Finanzplanung hinsichtlich der erheblichen Beitragsmindereinnahmen getroffen; wie auch der Kreissportbund selbst, der mit deutlichen Einbußen klarkommen muss.

Verteilt auf die 36 Sportarten, die in den Vereinen des Kreissportbundes betrieben werden, müssen die Turner mit einem Minus von 1 136 den größten Verlust hinnehmen. Die weiteren Abgänge verteilen sich auf alle weiteren Sportarten. Einzige Ausnahme bildet der Golfsport. Da gibt es sogar leichte Zuwächse.

„Zusammengefasst sind wir aber froh, dass der Großteil der Mitglieder unseren Vereinen die Treue gehalten hat und damit der teilweise befürchtete Zusammenbruch nicht eingetreten ist“, erklärt Behling. Wichtig ist jetzt, und damit schließt sich der Kreissportbund Verden der Forderung des Landessportbundes Niedersachsen an, wonach unter anderem der Vereinssport für Kinder und Jugendliche gleichzeitig mit der Öffnung von Kitas und Schulen wieder ermöglicht werden soll. Überhaupt sollte der „Sport in Gruppen“ ab dem 7. März wieder gestattet werden, sofern der Inzidenzwert von 35 unterschritten ist. „Auf der Basis der erprobten Hygienekonzepte ist ein sicheres Sporttreiben in unseren Vereinen möglich“, ist der KSB-Vorsitzende überzeugt.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht

Achims Führung durch Fabian Schmidt hält nicht
HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal

HSG Verden-Aller: A-Jugend sichert sich Landespokal
Gutes Debüt von Bondombe-Simba

Gutes Debüt von Bondombe-Simba

Gutes Debüt von Bondombe-Simba
Christopher Streek holt fünf Landesmeistertitel

Christopher Streek holt fünf Landesmeistertitel

Christopher Streek holt fünf Landesmeistertitel

Kommentare