Mirjana Uhde glänzt gegen Heiligenrode

Candler-Team erwischt Auftakt nach Maß

+
Thedinghausens Kathrin Bäkefeld erwischte mit ihrem Team in der Bundesliga einen optimalen Start.

Thedinghausen - Mission erfüllt: Der TSV Thedinghausen wurde am 1. Spieltag der Korbball-Bundesliga Nord seiner Favoritenrolle gerecht und behauptete sich gegen Heiligenrode und Ingeln-Oesselse.

TSV Heiligenrode - TSV Thedinghausen 7:10 (4:2). Der Auftakt gegen einen der Mitfavoriten lief zunächst holprig. Während sich Heiligenrode taktisch diszipliniert zeigte, haderte Thedinghausens Trainer Wolfgang Candler mit einigen verpassten Gelegenheiten. „Wir haben in der ersten Halbzeit unsere Chancen gegen einen starken Gegner nicht genutzt, daher war das Halbzeitergebnis auch berechtigt“, konstatierte Candler. Kathrin Bäkefeld war es, die ihre Mannschaft mit einem Dreierpack nach dem Seitenwechsel zurück ins Spiel brachte. Doch noch bis kurz vor Schluss lag Heiligenrode in Führung. Dann schlug die Stunde von Mirjana Uhde, die den TSV ebenfalls mit einem Hattrick auf die Siegerstraße brachte. „Insgesamt war ich mit dem Spiel sehr zufrieden, die Mannschaft hat Ruhe bewahrt und sich dann selbst belohnt. Das Ergebnis war aber wohl etwas zu hoch“, erkannte Candler die starke Vorstellung des Gegners an.

TSV Thedinghausen – TSV Ingeln-Oesselse 10:6 (6:4). Ingeln-Oesselse gelang es zu Beginn, das Thedinghauser Kreisspiel zu kontrollieren – 2:0. „Zwar sind wir dann mit 5:2 in Führung gegangen und lagen auch zur Pause 6:4 vorne, aber zu dieser Zeit war das Spiel ausgeglichen“, analysierte Candler. Korbhüterin Agnetha Rippe war es, die in der Folge großen Anteil am TSV-Sieg hatte. Vorn traf sie zwei Mal zum vorentscheidenden 8:4, hinten wehrte sie mehrere Tempogegenstöße in allerletzter Sekunde ab. Danach reichte es, den Vorsprung bis zum Abpfiff zu verwalten. Zwei Siege zum Auftakt – Grund genug, zufrieden die Heimreise anzutreten. Doch Candler legte auch den Finger in die Wunde: „In diesem Spiel haben wir zu viele Fehler gemacht, diese müssen wir unbedingt abstellen“, mahnte er Besserung an.

TSV Thedinghausen: Vanessa Rippe (2), Agnetha Rippe (4), Katharina Boldt, Corinna Ehlers (1), Dietke Meyer, Mirjana Uhde (7), Kathrin Bäkefeld (5), Catarina Weidner (1).

she

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Kommentare