Ministerin ehrt Dressur-Sieger bei VER-Dinale

Ursula von der Leyen sieht klaren Christensen-Sieg

+
SCHIRMHERRIN Ursula von der Leyen (l.) und Sponsorin Madeleine Winter-Schulze ehren den großen Dressur-König der VER-Dinale, den Dänen Martin Christensen .

Für Christensen waren es zwei ganz besondere Tage in Verden, gewann er doch alle vier schweren Dressurprüfungen, was zuvor noch keinem Akteur gelungen war

Im vergangenen Jahr hatte der Däne den „Grand Prix“ ebenfalls mit seinem 13-jährigen Wallach FBW De Vito gewonnen. Auch in diesem Jahr galt Christensen nach seinem Sieg im „Kurz-Grand-Prix“ am Vormittag als Favorit, doch hatte er in der 2014 an elfter Stelle der FN-Rangliste Dressur platzierten Kathleen Keller (Luhmühlen) auf dem 13-jährigen Hengst Vinheste eine ganz starke Konkurrentin. Die 24-Jährige, die 2011 in Hamburg sensationell das Deutsche Derby gewonnen hatte, konnte mir ihren 13-jährigen Hengst aber nicht die Form vom Vormittag wiederholen, als sie nur ganz knapp hinter Christensen Platz zwei belegte. Nach einigen Schnitzern musste sich Keller mit 43,360 Prozent mit Platz drei begnügen. Zweiter wurde Routinier Peter Koch (RV Harsefeld) auf dem elfjährigen braunen Wallach Zandor (44.460), der sich gegenüber dem „Kurz Grand Prix“ deutlich verbessert vorstellte. Enttäuschend dagegen das Abschneiden der Dritten des vergangenen Jahres Leonie Bramall, die sich mit mit Platz acht begnügen musste..

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

So bereitete sich Washington auf Trumps Vereidigung vor

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Selbstversuch unseres Redakteurs an Schwebebalken und Barren

Das ist der BVB

Das ist der BVB

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Naumann will erneut auswärts punkten

Naumann will erneut auswärts punkten

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare