H. Meyer

Meyer auf Platz zehn

+
H. Meyer

Morsum - Bei den „Löwen Classics“ in Braunschweig belegte der Morsumer Hilmar Meyer im Finale der Mittleren Tour, einer internationalen Springprüfung mit Stechen und Sprüngen bis zu einer Höhe von 1,50 Meter, den zehnten Platz.

Auf dem zehnjährigen Stakkato-Wallach Salto de Fee musste er gegen die starke nationale und internationale Konkurrenz vier Strafpunkte in Kauf nehmen und verpasste so das Stechen knapp. Immerhin wurde sein zehnter Platz noch mit 750 Euro belohnt. Gewonnen wurde die schwere Springprüfung von Holger Wulschner (Passin) auf dem zwölfjährigen Wallach BSC Skipper (0/33,93) vor Cassio Rivetti (Ukraine) auf Lagerfeld (0/34,82) und Peder Fredricson (Schweden) auf Zaloubet (0/35,35).

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Volleyball-Drittligist TV Baden demontiert SF Aligse

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Perssons 2:0 der Dosenöffner für TVO

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Keeper Ruschenbaum garantiert Achim IV Sieg über Kirchlinteln

Kommentare