Brunsbrocks U19 siegt in Hambergen

Lob an Marvin Gauster und Mathis Tietje – 4:2

Mathis Tietje heimste Lob ein.

Brunsbrock - Die A-Junioren (U 19) des TSV Brunsbrock halten nach dem 4:2 beim FC Hambergen weiter Kontakt zur Spitzengruppe in der Landesliga. Die überlegen agierenden Gäste durften bereits nach neun Minuten jubeln, als nach feinem Zuspiel von Dennis Böhlke Mathis Tietje den Ball zum 1:0 unter die Latte drosch. Die Heimelf hatte dem kaum etwas entgegenzusetzen, Nick Zander, Robert Decani und Yannick Henke scheiterten mehrfach.

Praktisch ohne herausgespielte Torchance kamen die Hausherren nach einem Freistoß im zweiten Versuch zum sehr schmeichelhaften 1:1 (30.). Doch die Mannen vom Trainerteam Axel Meineke und Walter Hötzl zeigten sich nicht geschockt und gingen ten mit dem 2:1 (34.) durch Nick Zander postwendend wieder in Führung. Mit dem Halbzeitpfiff schafften die Gastgeber erneut den abermaligen Ausgleich – 2:2.

„Wir beherrschten Hambergen nach Wiederbeginn nach Belieben und hätten am Ende noch viele höher gewinnen müssen“, sahen Meineke und Hötzl „nur“ noch zwei weitere Treffer durch Robert Decani und erneut Nick Zander zum hoch verdienten 4:2. „Heute zeigten wir eine gute Leistung. Ein Sonderlob haben sich Marvin Gauster, der gekonnt Regie führte, und der kämpferisch starke Mathis Tietje verdient“, war das Trainerduo zufrieden.

dre

Das könnte Sie auch interessieren

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

Squash-Oberligist SC Achim-Baden holt fünf Punkte

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

TV Oyten siegt dank Fistik und Ebersbach 6:3 in Ottersberg

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Radpolo: Etelsens Anika Müller und Viola Waschwill Favorit

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Verdener Kreisauswahl kassiert beim Sichtungsturnier drei Niederlagen

Kommentare