Martin Janot erzielt den Ehrentreffer

Ehrentor erzielt: Martin Janot.

Ottersberg - 1:5 verloren – und dennoch einen Platz geklettert: Der TSV Ottersberg II verabschiedet sich nach der Heimpleite gegen den FC Hambergen nicht als Tabellenletzter aus der Fußball-Bezirksliga. Denn die rote Laterne übernahm der VfL Visselhövede. „Da steht dann halt Moritz Meyer nächste Saison bei der Schießbude im Tor“, witzelte Stefan Hennings angesichts des Wechsels seines Keepers zum VfL (wir berichteten). An der Leistung seiner Elf ließ der Coach kein gutes Haar: „Wir waren in allen Belangen unterlegen, die Einstellung hat komplett gefehlt. So haben wir es nicht verdient, noch einen Rang gutzumachen.“

Gerne hätte Hennings einige Flüchtlinge, die immer beim Training sind, eingesetzt. Aber die waren nicht spielberechtigt, so dass es neben einer 0:5-Wertung Strafe gekostet hätte. Nach einer halben Stunde war die Messe schon gelesen: Je zweimal Kevin Prigge (5./29.) und Arne Sense (10., 30.) hatten ein 4:0 für Hambergen herausgeschossen. „Da standen wir zu weit weg von den Gegnern“, so Hennings. Das Ehrentor gelang Martin Janot (37.) nach feiner Vorarbeit von Marcel Meyer. Den Schlusspunkt setzte Timo Flathmann (90.). 

vde

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

1. FC Köln setzt sich die Krone beim JFK-Cup auf

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

TSV Bassen: Uwe Bischoff verlängert

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Hallenkreismeisterschaft 2017: Wer beerbt TSV Fischerhude-Quelkhorn?

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Achim/Badens Tobias Wege überzeugt beim 32:27

Kommentare