1. Startseite
  2. Sport
  3. Lokalsport
  4. Kreis Verden

Markus Beerbaum dominiert L-Springen in Verden

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Markus Beerbaum
Markus Beerbaum. © Wächter

Verden – In der Niedersachsenhalle in Verden startete in der Woche ein Springturnier mit vielen Prüfungen für Nachwuchspferde sowie einem Springen der Klasse M*. Die Wettbewerbe waren mit Reitern wie beispielsweise Harm Lahde, Markus Beerbaum und Carsten-Otto Nagel auf höchstem Niveau besetzt.

Am ersten Turniertag war besonders Nadine Wahlers erfolgreich. Die Reiterin, die den RV Aller-Weser vertritt, belegte zum Auftakt in einer Springpferdeprüfung der Klasse A* mit Quantum und Townsend in der ersten beziehungsweise der zweiten Abteilung jeweils Platz zwei (Noten 8,30 und 8,20). Mit der vierjährigen Hannoveraner Stute Orlanda Mia sicherte sich Nadine Wahlers dann auch Platz drei in einer Springpferdeprüfung auf A**-Niveau. Hier erreichte sie sogar eine Wertnote von 8,50. Ebenfalls in diesem Wettbewerb platziert war Tim Köhler aus Thedinghausen, der mit dem Westfalen-Wallach Cayo Fünfter wurde.

Die anspruchsvollste Prüfung des ersten Tages war ein Wettbewerb für Nachwuchspferde der Klasse L. In diesem konnte sich Alexa Stais mit Contendro über Platz vier freuen. Die Morsumerin kam mit dem vierjährigen Hannoveraner Wallach auf eine Wertung von 8,20.

Alexa Stais war es dann auch, die am zweiten Turniertag den ersten Sieg für den Kreis Verden holte. Mit der fünfjährigen Oldenburger Stute Celana (Cellestial x MV Conetender) gewann sie die zweite Abteilung einer Springpferdeprüfung der Klasse A** mit einer Wertnote von 8,60. Stephanie Böhe aus Thedinghausen sicherte sich mit Stitches und Komtessa de la Loge zudem jeweils Platz drei. Auf Platz drei kam auch Alejandro Jose de Andres Pozo (RV Aller-Weser) ein, der mit Cowboy auch eine 8,40 erreichte. Harm Lahde wurde mit Don Tyron Vierter. Alejandro Jose de Andres Pozo und Cowboy holten im darauffolgenden L-Springen ebenfalls Bronze. Dieses Mal kam das Duo auf eine Wertung von 8,50.

Für den zweiten Tagestreffer für den Kreis Verden sorgte Markus Beerbaum (RV Aller-Weser), der mit Casa Contha Blue (Casallco x MV Conthargos) nahezu dominierte. Gemeinsam mit der sechsjährigen Oldenburger Stute erreichte er in der Springpferdeprüfung der Klasse L nämlich eine Wertnote von 9,30. Alexa Stais und Harm Lahde teilten sich mit Celana und Sandro Junior in diesem Wettbewerb bei der gleichen Note von 8,60 Platz drei.

Der Sieg im Tageshöhepunkt, einer Springprüfung auf M*-Niveau ging in der ersten Abteilung an Carsten Raschen und Nola vom RC Hude und in der zweiten Abteilung an Amelie Ottens und Dizzy Mizz Lizzy vom RC Stotel. Bester Reiter aus dem Kreis war Hilmar Meyer, er wurde mit Deskada Dhakira Fünfter.

Eine weitere Platzierung holte Jack O Donohue mit dem Holsteiner Bayado in der Springpferdeprüfung der Klasse M*. Bei einer Note von 8,60 wurde der Ire mit dem Baracuda-Sohn Dritter. Ebenfalls auf M*-Niveau platzierten sich Alexa Stais und Seniora (Platz zwei), Meredith Michaels-Beerbaum und Helene (Platz drei) sowie Markus Beerbaum und Quila von Kükenmoor (Rang vier der zweiten Abteilung).  kk

Auch interessant

Kommentare