Verbandsliga: Holtum geht in Bawinkel unter

Nur Mareike Puvogel nah am Punkt – 0:8

+
Beim 0:8 einzige Holtumerin mit Siegchance: Mareike Puvogel.

Holtum (Geest) - Noch nicht einmal eineinhalb Stunden hat es gedauert – da war das Debakel perfekt: Die Tpschtennis-Damen des TSV Holtum (Geest) kassierten beim SV Bawinkel eine 0:8-Pleite und sehen schweren Zeiten entgegen.

„Das hat uns schon ein wenig ratlos gemacht, jetzt stehen wir nächsten Sonntag in Dahlenburg mächtig unter Druck“, verdeutlicht Kapitän Heike Wahlers die Lage.

Nachdem zunächst Kirsten Bleckwedel krank ausgefallen war, erlebten die Gäste einen kapitalen Fehlstart – wobei sie sich im Doppel verpokerten: Wahlers/Meier wollten eigentlich auf Längert/Trepohl treffen, aber die wurden von Bawinkel als Doppel eins aufgestellt. Die Folge war ein 0:2. Als dann auch noch oben beide Einzel zum 0:4 verloren gingen, kamen die Gäste vom Kopf her nicht mehr in die Partie. Dabei hatte nur Mareike Puvogel gegen Meer eine Siegchance, verlor aber den fünften Satz 7:11. Und Wahlers lag gegen Längert im ersten Satz 9:8 vorne, leistete sich einen Fehlaufschlag und zog 9:11 den Kürzeren. Alles andere war Formsache – somit dauerte die Anreise länger als das Spiel. · vde

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Wunderschöner Winter: Das sind die besten Leserfotos 

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Unfall an Stauende: Lkw-Fahrer tödlich verletzt

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Bericht: Amri war nahezu wöchentlich Thema bei Behörden

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Florian Grillitsch: Sein Weg bei Werder

Meistgelesene Artikel

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Sportler des Jahres: Die Renaissance des Handballs

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Kevin Funk lässt Adrenalin der Zuschauer hochschnellen

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Uphusen: Yannis Becker schlüpft in Zehner-Rolle

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Zu viel Konkurrenz: Auch Murati verlässt den TBU

Kommentare