Tennis-Herren 60 siegen 4:2 in Großburgwedel

Ottersberg: Magdi Sadek gelingt praktisch Entscheidung

Magdi Sadek, Tennisspieler des Ottersberger TC, in Aktion.
+
Machte mit dem 3:1 praktisch den Sieg für Ottersbergs Herren 60 in der Regionalliga klar: Magdi Sadek.

Ottersberg – Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Die Herren 60 des Ottersberger TC feierten in der Tennis-Regionalliga Nordost ein 4:2 beim SV Großburgwedel und haben ihr erstes Etappenziel in Deutschlands höchster Liga dieser Altersklasse wohl schon erreicht.

„Jetzt müssen wir uns wahrscheinlich gar keine Gedanken mehr über den Klassenerhalt machen. Damit können wir tatsächlich den Blick nach oben richten, Platz zwei scheint also ein realistisches Ziel zu sein“, sieht sich Kapitän Peter Eichler mit seinem Team bestätigt.

Dabei war im Vorfeld klar gewesen, dass die Begegnung vor den Toren Hannovers schwierig werden könnte. Denn Volker Hardtke stellte sich trotz einer Bronchitis in den Dienst der Mannschaft, die somit als Quartett antreten konnte und einem Strafgeld entging. Beim Stand von 1:3 im ersten Satz gegen Torsten Riebe musste der Ottersberger dann aber der Krankheit Tribut zollen und gab auf. „Die Aussichten gegen den starken Riebe waren nur noch gering“, zeigte Eichler volles Verständnis für die Maßnahme des Kollegen.

Michael Appleton legt mit sicherem Erfolg vor

Gut, dass zuvor im Spitzeneinzel Michael Appleton den Großburgwedeler Jörg-Uwe Damm sicher 6:1, 6:1 besiegt hatte. „Das war unerwartet klar, denn Damm steht auf Rang 26 der deutschen Rangliste. Aber Michael kommt immer besser in Schwung und zeigt seine absolute Stärke“, sparte Eichler nicht mit Lob. Der Brite profitiert von seinem Super-Aufschlag, geht so oft wie möglich ans Netz und ist dort mit seinen Schmetterbällen ungeheuer sicher. Mit seiner unorthodoxen Spielweise – Vor- und Rückhand beidhändig – lässt sich Appleton nicht aus der Ruhe bringen. „Mittlerweile spielt er nicht nur Slice, sondern zieht seine Vorhand auch schon häufig durch“, charakterisiert Eichler die Art Appletons.

Das Regionalliga-Stenogramm

SV Großburgwedel - Ottersberger TC 2:4. Damm - Appleton 1:6, 1:6; Riebe - Hardtke 3:1 Aufgabe Hardtke; Kehler - Sadek 3:6, 1:6, Mack - Behl 0:1 Aufgabe Mack; Damm/Riebe - Appleton/Sadek 6:3, 6:4, Kehler/Mack - Hardtke/Behl 0:1 Aufgabe Kehler/Mack.

Nach diesem 1:1 sorgte Magdi Sadek praktisch für die Entscheidung. Ottersbergs Nummer drei fiedelte Uwe Kehler wie erhofft 6:3, 6:1 ab und war äußerst zufrieden. „Sicher von hinten mit einer guten Vorhand und einem in der Halle wichtigen starken Aufschlag“, meinte Eichler. Da bei den Gastgebern Kai-Uwe Mack nur das Team auffüllte, führte der OTC durch Sadeks Sieg 3:1. Wir erwartet gaben Kehler/Mack im Doppel schnell auf, sodass die 3:6, 4:6-Niederlage von Appleton/Sadek gegen die durch den schnellen Boden bevorteilten Damm/Riebe nicht mehr ins Gewicht fiel.  vde

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf

Melina Hasenklever nimmt Erfolgsspur auf
Der Handball versinkt im Corona-Chaos

Der Handball versinkt im Corona-Chaos

Der Handball versinkt im Corona-Chaos
TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi

TB Uphusen holt Malek Khalidi
Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Schmunzeln in der Corona-Krise

Kommentare