Luttumerin auf Rang zwei in Altersklasse

Katja Troschka mischt in Köln ganz vorn mit

+
K. Troschka

Luttum - Eine Woche nach dem Radrennen in Schleinz startete die Luttumerin Katja Troschka für das Team Strassacker in Köln bei einem weiteren Rennen, das zur „German Cycling Cup-Serie“ zählte. In der Endabrechnung belegte die 35-Jährige einen starken Platz zwei in ihrer Altersklasse und einen ebenso guten Platz vier in der Gesamtwertung.

Bei bestem Wetter erfolgte in Köln der Start zur 68 Kilometer langen Strecke. „Ich war gespannt, wie sich das harte Training der vergangenen Monate bei mir auswirken würde“, so Katja Troschka. Und es lief gut bei der Luttumerin. Von Beginn an ging es bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von rund 44 km/h voll zur Sache. Nach 20 km wartete auf die Fahrer die erste rund acht Kilometer lange Steigung. Katja Troschka erwischte eine starke Gruppe und hielt sich dadurch weiterhin in der Spitzengruppe auf. Das gelang dann auch auf dem schwierigsten Teilstück, dem Aufstieg zum Bensberger Schloss über 300 Meter Kopfsteinpflaster. Auf den letzten zwölf Kilometern blieb Troschka vorn dabei und belegte am Ende nach 1:45:45 Minuten einen sehr guten vierten Platz in der Gesamtwertung und Platz zwei in ihrer Altersklasse.

In der Domstadt waren außerdem drei Aktive von der Cycling Community Verden (CCV) dabei. Michaela Brunsen belegte nach 2:02:39 Stunden Platz 69 in der Gesamtwertung, Petra Petersen nach 2:14:52 Stunden Platz 125 und Steffan Sinning nach 2:04:36 Stunden Rang 1015. Ab sofort laufen bei Troschka bereits die Vorbereitungen auf das Rennen „Rad am Ring“ auf dem Nürburgring, das am 25. Juli stattfindet.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Regierungspartei fordert Rücktritt Mugabes

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Mitmach-Tag in der Kindertagesstätte Dörverden

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Staatsanwaltschaft will Puigdemont an Spanien ausliefern

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Weltklimakonferenz streitet bis zuletzt ums Geld

Meistgelesene Artikel

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Etelsen schlägt die „Nachbarschaftshilfe“ aus

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Achours Anschlusstreffer nur ein Strohfeuer – 1:3

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Riede findet in die Erfolgsspur zurück

Guter Gesamteindruck getrübt

Guter Gesamteindruck getrübt

Kommentare