Luttumer Radrennsportlerin Sechste beim „German Cycling Cup“ in Göttingen

Troschka gewinnt Zielsprint

+
Katja Troschka beim Zielsprint ihrer Gruppe, den sie gewinnt.

Verden - Die Radrennsaison 2015 ist für Katja Troschka aus Luttum eröffnet. Am Wochenende stand in Göttingen das erste Rennen um den „German Cycling Cup“ auf dem Programm. Troschkla ging für das Team Strassacker (Göppingen) über die Kurzstrecke von 46 Kilometer an den Start und wurde in ihrer Altersklasse W30 nach 1:21:45 Stunden Dritte. In der Gesamtwertung bedeutete das Platz sechs.

Die 34-Jährige konnte sich bis Kilometer 14 in der Spitzengruppe behaupten. Ein Sturz direkt vor ihr brachte die Spitzengruppe aber durcheinander und Katja Troschka verlor den Anschluss ans Führungsfeld. Sie musste das Rennen weiter in einer kleinen Gruppe fahren und war später sogar ganz auf sich allein gestellt. „Da war es praktisch ein Einzelzeitfahren für mich“, bedauerte Katja Troschka. Rund eineinhalb Kilometer vor dem Ziel schloss sie aber wieder zu einer kleinen Gruppe auf und gewann souverän den Zielsprint. Am 1. Mai geht es weiter mit dem zweiten Rennen um den „German Cycling Cup“ in Frankfurt.

Mit Petra Petersen, Steffan Sinning und Wilfried Müller waren in Göttingen drei weitere Radsportler aus dem Kreis Verden über 46 Kilometer am Start. Jörg Dähn, Björn Grommisch, Martin Petersen und Rainer Wilkens nahmen die Langstrecke über 100 Kilometer in Angriff. Alle kamen gut ins Ziel.

Petra Petersen wurde in einer Zeit von 1:38:31 Stunden Achte in ihrer Altersklasse. Steffan Sinning belegte nach 1:38:30 Stunden Platz 110 und der Neuling Wilfried Müller erreichte in

Weitere Verdener

gut platziert

seinem ersten Rennen überhaupt das Ziel nach 1:39:24 Stunden. Die Rennfahrer über die lange Strecke hatten extrem mit sintflutartigen Regenschauern, Hagel und auch einem Gewitter zu kämpfen. Bester aus dem Quartett war Jörg Dähn, der in seiner Altersklasse nach 2:50:48 Stunden das Ziel erreichte und damit Platz 23 belegte. Björn Grommisch benötigte für die Stecke 2:56:04 Stunden, Martin Petersen 3:00:35 Stunden und Rainer Wilkens 3:12:15 Stunden.

jho

Das könnte Sie auch interessieren

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

Harm Lahde wieder auf vorderen Plätzen

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Kommentare