Korbball-Niedersachsenliga: TSV Emtinghausen

Louisa Fenken sichert den Sieg

Trotz der 6:10-Niederlage gegen die favorisierten Gastgeberinnen des TV Stuhr bescheinigte Emtinghausens Sarah Hahmann (links) ihrem Team einige gute Ansätze. J Foto: Westermann
+
Trotz der 6:10-Niederlage gegen die favorisierten Gastgeberinnen des TV Stuhr bescheinigte Emtinghausens Sarah Hahmann (links) ihrem Team einige gute Ansätze.

Emtinghausen - Für die Mannschaft des TSV Emtinghausen standen in der Korbball-Niedersachsenliga zwei wichtige Spiele an, um den Anschluss an das Mittelfeld der Tabelle nicht zu verlieren. Während gegen den direkten Konkurrenten aus Brinkum zwei Punkte eingefahren werden konnten (9:7), musste sich der TSV dem TV Stuhr mit 6:10 geschlagen geben.

TSV Emtinghausen – TV Stuhr 6:10 (3:8): Bereits im Vorfeld schien klar, wer favorisiert ins Spiel ging, denn das Team um die fehlende Trainerin Yvonne Zenker wusste um das starke Stuhrer Konterspiel. Zudem musste Emtinghausen mit Kapitän Nele Westermann sowie Laura Fuest (beide krank) auf zwei wichtige Spielerinnen verzichten. Nach einigen Minuten bestimmte Stuhr das Spiel, einzig Birthe Meyer und Jana Bollhorst konnten in der ersten Halbzeit zwei Körbe erzielen. Nach der Pause produzierte Emtinghausen weitere Fehlpässe, die von den Gastgebern zu Kontern genutzt wurden. „Am Ende sahen die Zuschauer ein schnelles Spiel, bei dem wir aber gute Ansätze gezeigt haben“, beurteilte Spielerin Sarah Hahmann die Leistung ihrer Mannschaft.

TSV Emtinghausen – FTSV Jahn Brinkum 9:7 (4:4): Gegen Brinkum sollten zwei wichtige Punkte eingefahren werden. Zu Beginn gaben sich beide Mannschaften nicht viel und wechselseitige Treffer brachten immer wieder den Ausgleich. Zwischenzeitig führte Brinkum allerdings mit zwei Körben, bis Sarah Hahmann und Louisa Fenken noch vor der Pause ausglichen. Auch in der zweiten Hälfte des Spiels erzielte das Jahn-Team drei Treffer in Folge. Doch auch in diesem Fall wehrte sich der TSV gegen den Rückstand und bewahrte die Nerven. Mit ruhigen Spielzügen war es vor allem Louisa Fenken, die die entscheidenden Treffer erzielte. Zudem war es am Schluss Jana Bollhorst, die mit starken Paraden am Korb, den Sieg perfekt machte.

TSV Emtinghausen: Jana Bollhorst (1 Korb), Kristin Bollhorst, Sarah Hahmann (3), Birthe Meyer (3), Rieke Rattinger (1), Louisa Fenken (4), Lena Dittmann (3), Alina Schumacher. 

nk

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

TBU: Böntgens Willensleistung leitet das 4:1 ein

TBU: Böntgens Willensleistung leitet das 4:1 ein

TBU: Böntgens Willensleistung leitet das 4:1 ein
TVO-Deckung zieht Rosdorf den Zahn

TVO-Deckung zieht Rosdorf den Zahn

TVO-Deckung zieht Rosdorf den Zahn
TSV Bassen verliert auch daheim gegen Selsingen

TSV Bassen verliert auch daheim gegen Selsingen

TSV Bassen verliert auch daheim gegen Selsingen
Quintato feierlich verabschiedet – Alexa Stais gerührt

Quintato feierlich verabschiedet – Alexa Stais gerührt

Quintato feierlich verabschiedet – Alexa Stais gerührt

Kommentare