Littmann – ein Kandidat für Uphusen

Gut möglich, dass der Ex-Etelser Robert Littmann künftig für den TBU spielt. Foto: vst

Ottersberg/Uphusen – Mit einer interessanten Personalie wartete der TB Uphusen im Testspiel beim Landesliga-Aufsteiger TSV Ottersberg auf. Denn beim ungefährdeten 4:1 (3:1)-Erfolg des Fußball-Oberligisten stand mit Robert Littmann ein neuer Innenverteidiger in der Startelf. Der 33-Jährige trug bis Ende April noch das Trikot des Bezirksligisten TSV Etelsen.

Zwar hat Littmann in den vergangenen vier Monaten kein Spiel bestritten, doch er machte einen derart guten Eindruck, dass TBU-Trainer Fabrizio Muzzicato nichts dagegen hätte, wenn der Einsatz des Routiniers keine Ausnahme darstellen sollte. „Robert hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen. Fitnessmäßig war er, obwohl er vier Monate kein Spiel bestritten hat, auch auf einem guten Stand. Und in Anbetracht der Tatsache, dass uns Frithjof Rathjen nur bedingt zur Verfügung steht und Kerem Sahan uns verlassen hat, würde er mit seiner Erfahrung sicher helfen“, ist Muzzicato überzeugt. Schließlich verfügt Littmann, der beim 1. FC Magdeburg bereits in der Regionalliga gespielt und zudem vier DFB-Pokalspiele in seiner Vita stehen hat, über reichlich Erfahrung. „Daher wäre ich froh, wenn es klappen sollte. Zumal unsere personelle Situation aktuell alles andere als gut ist“, verweist der TBU-Coach auf die Tatsache, dass ihm für das Duell am Sonntag gegen Aufsteiger BW Tündern nur ein Minikader zur Verfügung steht.

Im Duell beim TSV Ottersberg wurden die Uphuser ihrer Favoritenrolle schnell gerecht. „Ich wollte den jungen Spielern mal eine Chance geben. Nachdem ich zur Halbzeit dann vermehrt die Spieler aus der ersten Elf zum Einsatz gebracht habe, konnten wir den TBU auch etwas fordern“, zeigte sich Ottersbergs Trainer Jan Fitschen ganz zufrieden trotz der Niederlage. Die Gäste hatten zunächst durch Burak Yigit und einen Doppelpack des Youngsters Noah Daust ein 3:0 vorgelegt, ehe Marcel Brendel noch vor der Pause für die Wümme-Elf auf 1:3 verkürzte. Unmittelbar nach der Pause stellte Aladji Barrie mit dem 4:1 den alten Abstand wieder her, ehe Brendel im Anschluss mit einem Strafstoß an Marvin Ekuase scheiterte.  kc

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Immer in Verbindung für Komfort und Sicherheit

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Welches Tier darf ich im Garten begraben?

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

Dämpfer gegen Arsenal: Eintracht verliert zum Europa-Auftakt

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

619. Großmarkt Diepholz - die Eröffnung am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Krüger: Nach dem Premieren-Tor liegt er auf Eis

Krüger: Nach dem Premieren-Tor liegt er auf Eis

Erster Saisonsieg, aber Jonah Klimach geht

Erster Saisonsieg, aber Jonah Klimach geht

Guter Beginn zahlt sich nicht aus – 22:29

Guter Beginn zahlt sich nicht aus – 22:29

Emrullah Gülalan sorgt für Begeisterung am Schlosspark

Emrullah Gülalan sorgt für Begeisterung am Schlosspark

Kommentare