Achim bei Heimpremiere der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga 70:79 gegen Zwickau / Heute im TV

Lions: Aufholjagd wird nicht belohnt

+
TV-Team hautnah dabei: Ein Bericht über das Heimspiel der Achimer Lions soll heute im „Sportblitz“ gesendet werden.

Achim - Heimspiel-Premiere in der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga misslungen: Die Achimer Lions verloren gegen den RSC Zwickau mit 70:79 und warten damit nach zwei Niederlagen weiterhin auf ihren ersten Punkt.

Das erste Viertel verschliefen die Löwen, Zwickau kam zu leichten Punkten. Mit 13:28 ging ins zweite Viertel. Diesem großen Rückstand sollten die Hausherren noch lange Zeit hinterher laufen. Achims Lions spielten konzentrierter und setzten die Zwickauer mit einer konsequenten Ganzfeldpresse unter Druck. Die vielen Ballverluste nutzte Michael Wilker und überzeugte mit einer hohen Trefferquote. Seinen ersten Bundesligapunkt machte in diesem Viertel das Achimer Nachwuchstalent Cem Seker per Freiwurf. Nach diesem guten Abschnitt ging es mit einem Stand von 30:44 in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause überraschten die Lions in ihrem stärksten Viertel die Sachsen mit ihren drei Center Martin Steinhardt, Michael Wilker und Nico Röger. Schnelles, konsequentes Passspiel und einige schnell heraus gefahrene Fastbreaks vom Ausnahmetalent Martin Steinhardt ließen die Lions bis auf vier Punkte zum 52:56 aufschließen. Durch zahlreiche Zuschauer angefeuert, ging es in das letzte Viertel. Eine kurze Phase der Unkonzentriertheit führte zu drei Körben der Gäste – 52:62. Nun setzte sich Nico Röger in der Zone durch und wurde gefoult. Er verwandelte einen Freiwurf und traf danach auch gleich sicher per Mitteldistanzwurf zum 55:64. Jetzt zeigte noch einmal Martin Steinhardt seine ganze Klasse und verwandelte drei Körbe in Folge zum 61:67. Es waren noch drei Minuten zu spielen, die Lions kämpften bis zum Schluss, versuchten mit allen Möglichkeiten, das Spiel noch einmal zu drehen. Der Vorsprung der Gäste aus dem ersten Viertel war jedoch zu groß.

Zu gern hätten die Achimer gewonnen – zumal ein Fernsehteam von Radio Bremen einen Bericht drehte, der heute für die Sendung „Sportblitz“ (ab 18.06 Uhr) vorgesehen ist. „Wir haben wie im ersten Match schwer ins Spiel gefunden. Die ganze Zeit einem Rückstand hinterher zu laufen, hat es uns sehr schwer gemacht“, so Martin Steinhardt.

Punkte für die Lions: Martin Steinhardt (32), Nico Röger (19), Michael Wilker (18), Cem Seker (1). · woe

21. Westerholzer Flohmarkt

21. Westerholzer Flohmarkt

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Vatertag auf dem Weyher Marktplatz

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Spiele-Test: "Rime" verzaubert mit Minimalismus

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Neue PC-Spiele: Knüppelharte Action und knifflige Diplomatie

Meistgelesene Artikel

Rost sieht Siegesritt von Ross

Rost sieht Siegesritt von Ross

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

FC Verden 04: Tavan der tragische Held – 2:4

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

TSV Etelsen unterliegt im Bezirkspokal-Finale in Gellersen mit 1:2

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Verden: Coach Lindhorst appelliert an Sportsgeist

Kommentare