Verdener Lateinformation beim Abschlussturnier in Bochum in starker Form 

2. Liga: Ars Nova bejubelt den Klassenerhalt

+
Sie strahlten um die Wette: Mit einer ganz starken Leistung beim Abschlussturnier der 2. Bundesliga in Bochum feierte die Lateinformation der Ars Nova den Klassenerhalt und setzte im großen Finale mit dem fünften Rang noch einen drauf.

Verden - Jubel beim Team Ars Nova: Mit dem Einzug ins große Finale des Abschlussturniers in Bochum feierte die Lateinformation schon den sehnlichst erhofften Klassenerhalt in der 2. Bundesliga. In dem Finale setzten die Allerstädter dann noch einen drauf und erreichten den fünften Platz.

Das letzte Ligaturnier in Bochum stand anfangs nicht unter einem guten Stern. Erst bekamen die Trainer die Information, dass es Probleme mit dem Veranstalter gäbe und die Halle nicht mehr zur Verfügung stünde, dann sagte der DTV das Turnier plötzlich ab und die Saison war beendet. Nach langem Hin und Her sowie tatkräftiger Unterstützung aller Vereine fand das Turnier schlussendlich doch statt.

Jetzt auf dem 14. Platz in Deutschland

Also ging es für Ars Nova nach Bochum, dort wollten die Verdener Tanzpaare nichts anbrennen lassen. Nachdem das Team zwischenzeitlich im Abstiegskampf gesteckt hatte, war in Rüsselsheim schon Distanz zum Verfolger aus Bocholt geschafft worden. In Bochum wuchs das Team noch weiter über sich hinaus und konnte mit einem fast fehlerfreien und musikalisch getanzten Durchgang die Wertungsrichter überzeugen. Das Team zog ins große Finale ein, während der Verfolger an dieser Hürde scheiterte. Damit war den Allerstädtern der Klassenerhalt nicht mehr zu nehmen.

In der Finalrunde konnte das Team Ars Nova nun befreit auftanzen und sich für die kommende Saison empfehlen, indem es den fünften Platz mit einer Wertung von 5-5-5-4-5 ertanzte. „In der kommenden Woche werden wir über die vergangene Saison sprechen und vor allen Dingen einen Blick in die Zukunft werfen“ sagt Trainer Lars Tielitz von Totth. „In Verden hat der Paartanz einen großen Stellenwert – mit der Tanzschule Beuss im Gesellschaftstanz und den beiden Verdener Turniertanzvereinen kann man das gar nicht anders sehen“ so Tielitz von Totth weiter.

„Wir haben aber auf jeden Fall gezeigt, dass wir eine Musik und eine Choreografie entwickeln können, mit denen wir auf Bundesebene mithalten können“ so Trainerin Iris Osterkamp. „In Deutschland stehen wir jetzt auf dem 14. Platz“, ergänzte Teamkapitän Imke Teuchert. Die Paare werden nun erst einmal eine Verschnaufpause einlegen, bevor es in die kommende Saison geht.

„Es war ein sehr emotionales Abschlussturnier für unser Team. Imke Teuchert und Fabian Geukens, zwei unserer längsten Tänzer, haben jeweils Jubiläen gefeiert. Imke hat ihr 90. Formationsturnier getanzt und Frontherr Fabian tanzte sein 50. Formationsturnier. Und nicht zu vergessen sind unser Trainergespann und unsere Schneiderin – darauf legte das Team einen besonderen Wert, das diese auch geehrt werden. Es war ein sehr emotionaler Saisonabschluss für alle Tänzer sowie für die mitgereisten Fans und Familien“, verdeutlicht Pressesprecherin Madlen Kasten.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Europawahlen in Deutschland haben begonnen

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Bayerns "tolle Woche": Double-Gewinner Kovac

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Kovac mit Bayern Double-Sieger - Leipzig verliert Premiere

Theater im Gymnasium am Wall

Theater im Gymnasium am Wall

Meistgelesene Artikel

Neubarth macht weiter: „Auf einer Linie“

Neubarth macht weiter: „Auf einer Linie“

Tjare Müller verstärkt den SVV Hülsen

Tjare Müller verstärkt den SVV Hülsen

TSV Ottersberg baut auf Sachlichkeit

TSV Ottersberg baut auf Sachlichkeit

Yalcin kiebitzt beim Bassener Training

Yalcin kiebitzt beim Bassener Training

Kommentare