3. Liga: SG Achim/Baden verliert 20:30 beim OHV Aurich / Sommerfeld und Xhafolli verletzt

Malmons Sorgen werden größer

+
Kassierte mit der SG eine bittere 20:30-Niederlage in Aurich: Patrick Denker.

Achim/Baden - Tomasz Malmon ist derzeit nicht zu beneiden. Gestern unterlag der Coach des Handball-Drittligisten SG Achim/Baden mit seinem Team 20:30 (9:14) beim OHV Aurich und ist damit neuer Tabellenletzter. Aber damit nicht genug der Sorgen. Zu allem Überfluss verletzten sich mit Daniel Sommerfeld und „Gaddi“ Xhafolli die nächsten beiden Spieler im ohnehin schon dünn besetzten Kader des Aufsteigers.

Malmon wollte die frühen Ausfälle zwar nicht verantwortlich für die Niederlage machen, doch sie hatten für den SG-Coach zumindest einen gewissen Anteil daran. Schließlich hatte sein Team beim OHV glänzend begonnen. Bärenstark in der Deckung ließen die Achim/Badener die Gastgeber nicht zu ihrem Spiel finden und legten durch Tobias Freese ein 3:0 (7.) vor. „Das war extrem gut und vor allen Dingen sehr diszipliniert. Doch danach haben wir nicht nur einen Siebenmeter verworfen, sondern sind zweimal frei von Außen am Auricher Torhüter gescheitert. Da wäre auch eine höhere Führung möglich gewesen“, ärgerte sich Malmon. Beim 5:4 (12.) zog sich Sommerfeld eine Zerrung zu. Für ihn rückte Mirco Thalmann zwischen die Pfosten. Allerdings war er in der Folge gegen die Gegenstöße der Auricher machtlos. Als dann auch noch Xhafolli das Parkett verlassen musste, waren die Gäste erneut gezwungen umzustellen. Der OHV wusste das zu nutzen und ging beim 7:6 (17.) nicht nur erstmals in Führung, sondern setzte sich zur Pause nach einer schwachen SG-Phase auf 14:9 ab.

Nach dem Wechsel sorgten die Gastgeber dann frühzeitig für klare Verhältnisse – 20:11 (39.). „Da haben wir uns einfach zu viele technische Fehler erlaubt. Und die wurden von Aurich konsequent durch Konter bestraft. Außerdem haben wir keine Mittel mehr gegen die starke Deckung des OHV gefunden. Jetzt können wir nur hoffen, dass die Verletzungen nicht so schlimm sind“, so Malmon.

SG Achim/Baden: Sommerfeld, von Seelen, Thalmann - Block-Osmers (1), Podien, Xhafolli, Freese (7), Summa, Denker (5/2), Balke (5), Mühlbrandt (2/1),

kc

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

FSV Langwedel-Völkersen tritt beim TuS Zeven an

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

Handball-Bundesligist TV Oyten erwartet SC Magdeburg

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

TSV Etelsen will Aufholjagd mit Sieg gegen Ahlerstedt beginnen

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Auf Badens Drittliga-Volleyballer wartet eine Herkules-Aufgabe

Kommentare