Bezirksliga

TV Oyten erwartet Schlusslicht FC Worpswede

Eventuell am Sonntag wieder einsatzbereit: Simon Seekamp.

Oyten - Trügerische Aufgabe für Oytens Bezirksliga-Fußballer, die am Sonntag an der Stader Straße das momentane Schlusslicht der Tabelle, den FC Worpswede, zu Gast haben.

„Es liegt ganz allein an der Mannschaft, wie sie mit dieser Aufgabe umgeht. Denn klar ist, dass wir schon etwas holen müssen, ansonsten werden wir uns wohl längerfristig im unteren Tabellendrittel festsetzen“, glaubt Oytens Coach Axel Sammrey nicht viel über den kommenden Gegner sagen zu müssen. Unter die Lupe nehmen konnte er das Team von Gregor Schoepe erst einmal, „und das sah nicht so schlecht aus, wie es die derzeitige Platzierung ausdrückt. Doch schon in der vergangenen Saison hatte Worpswede in der Hinrunde Probleme, hat dann aber in der zweiten Hälfte noch den Rettungsanker werfen können.“

Personell wird sich beim TVO wenig ändern. Skupin (Muskelfaserriss), Strodthoff (Sprunggelenk), Döpke (Knie) als auch Schneider (privat) werden auch dieses Mal ausfallen, Seekamp könnte aber wieder spielen. 

vst

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

Rechter "Frauenmarsch" in Berlin nach Blockaden beendet

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

HSV verliert erneut - Bayern mit Last-Minute-Sieg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Werder verliert 0:1 beim SC Freiburg

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Silber durch Wellinger und Lölling - Dahlmeier ohne Medaille

Meistgelesene Artikel

„Ich glaube, ich habe mich nicht zum Horst gemacht“

„Ich glaube, ich habe mich nicht zum Horst gemacht“

Costas Efeoglou – der zweite Versuch bei Rot-Weiß

Costas Efeoglou – der zweite Versuch bei Rot-Weiß

SG-Trainer spricht vor dem Spiel gegen Hastedt vom „Ausnahmezustand“

SG-Trainer spricht vor dem Spiel gegen Hastedt vom „Ausnahmezustand“

Annika Ebell bringt Morsum dem Titel näher

Annika Ebell bringt Morsum dem Titel näher

Kommentare