14-facher Torschütze beim Erfolg der HSG Verden-Aller in Achim/Baden

Lennart Fettin trumpft im Derby groß auf – 29:25

Auch wenn Achim-Badens Tom Plöger hier völlig frei zum Wurf kommt, setzte es am Ende eine 25:29-Niederlage im Derby gegen die HSG Verden-Aller. J Foto: Hägermann

Achim/Baden - Im Auftaktspiel der Handball-Landesliga unterlag die männliche A-Jugend der SG Achim/Baden dem Kreisrivalen HSG Verden-Aller mit 25:29 (12:15). Herausragender Akteur auf Seiten der Gäste war Lennart Fettin mit 14 Toren.

Kein Wunder, dass HSG-Trainer Sven Klaasen voll des Lobes für seine Mannschaft war. „Ich kann allen nur ein ganz dickes Kompliment machen. Schließlich war ich aufgrund des Fehlens von zwei Leistungsträgern zu Umstellungen gezwungen. Aber das hat sich kaum bemerkbar gemacht, war der Sieg keiner Phase gefährdet“, attestierte Klaasen seinem Torhüter und zudem vierfachen Torschützen Tim Erasmie eine bärenstarke Leistung.

Die Verdener erwischten einen guten Start und legten einen Blitzstart hin – 2:0 (3.). In der Folge kam der von Thorben Schmidt trainierte SG-Nachwuchs jedoch etwas besser ins Spiel und ging durch einen Treffer von Simon Cordes beim 5:4 (8.) erstmals in Führung. Die war jedoch nicht von langer Dauer, da vor allen Dingen Lennart Fettin immer wieder die nötigen Lücken in der Deckung der Gastgeber fand und nach dem 8:8 (15.) die HSG mit einem Dereierpack auf 11:8 davonziehen ließ. Dieser Vorsprung hatte auch zur Pause beim 15:12 noch Bestand.

In der zweiten Halbzeit vermochte die SG den Rückstand zu keiner Phase mehr entscheidend zu verkürzen. Zwar gelang Marvin Bartels mit einem Doppelpack das 18:20 (35.), doch in der Folge blieben die Gäste nach wie vor das spielbestimmende Team und gingen letztlich als verdienter Sieger vom Parkett. „Wir hatten heute sehr wenige technische Fehler in unserem Spiel. Außerdem war klar zu erkennen, dass die Mannschaft immer besser zusammenwächst. Daher blicke ich den kommenden Aufgaben auch ganz entspannt entgegen“, konstatierte Verden-Allers Trainer Sven Klaasen.

Tore Achim/Baden: Zilz (8), Plöger (4), Bartels (3), Dunker (3), Schirmacher (2), Nobel (1), Koch (1), Geisler (1), Cordes (1), Funk Dinglinger (1).

Tore HSG Verden-Aller: Fettin (14), Drewes (4), Erasmie (4), Thies (2), Bargfrede (2), Fischer (2), Lohmann (1). J kc

Das könnte Sie auch interessieren

Max Giesinger im Pier 2

Max Giesinger im Pier 2

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Porsche Cayenne Turbo im Test: Der geht voll auf den Zeiger

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

Die Spitzenküche sucht Qualität vor Ort

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

BVB kriselt weiter: Champions-League-K.o. nach 1:2

Meistgelesene Artikel

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Handball A-Jugend: Oytens Führungsspieler Noah Dreyer im Interview

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

Mit Primus Verden zum Derby nach Langwedel

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

TSV Etelsen: Bei Funck zündet es noch nicht

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Badens Drittliga-Volleyballer erwarten Sonntag Hörde

Kommentare