Lemke/Bemmann überzeugen in Gütersloh

Christian Lemke und Jan-Eric Bemmann in Gütersloh.
+
Christian Lemke und Jan-Eric Bemmann in Gütersloh.

Dörverden – Viel besser hätte die 29. Rallye Ostwestfalen in und um Gütersloh für den Dörverdener Christian Lemke (Förderfahrer ADAC Weser-Ems) nicht verlaufen können. Mit seinem Beifahrer Jan-Eric Bemmann triumphierte der 21-Jährige im Opel Adam R2 in der Klasse RC 4 und belegte zudem in der Gesamtwertung Platz sieben.

Nachdem das Duo zunächst alle Wertungsprüfungskilometer abgefahren hatte, gingen insgesamt 69 Teilnehmer an den Start. Voller Vorfreude, aber auch mit Respekt, absolvierten beide die ersten vier Wertungsprüfungen und machten sich schnell wieder mit dem Auto vertraut. „Uns war klar, dass die anderen vier Teams unserer Klasse es uns nicht leicht machen würden, weshalb wir gegen das erfahrene Team Drüge/Wellmann unseren Speed erhöhen mussten“, erklärte Lemke. Lange Wertungsprüfungen (WP), diverse Sprungkuppen und tückische Abzweige standen um Gütersloh auf dem Aufschrieb meines Beifahrers. Der Veranstalter bot den Startern vier verschiedene Wertungs-Prüfungen, drei Sprints und einen Rundkurs, die jeweils doppelt absolviert wurden, die erste WP wurde zum Finale nochmals in entgegengesetzter Richtung gefahren. Die Prüfungen waren selektiv, führten über Kuppen, Brücken und Bahnübergänge. Die zweite WP war dabei eine richtige Herausforderung. Bei berechenbarem Wetter, Sonne und Wolken im launischen Wechsel, gelangen dem Duo gleich drei Bestzeiten. „Dank eines perfekt vorbereiteten Autos und einem guten Zusammenspiel mit Jan-Eric Bemmann haben wir uns am Ende den ersten Platz in unserer Klasse gesichert“, freute sich Christian Lemke über acht Bestzeiten in neun Prüfungen. In der abschließenden Prüfung verbuchte das Duo sogar die drittschnellste Zeit aller Teilnehmer. „Alle in unserem Team haben einen souveränen Job gemacht und können zurecht Stolz auf sich sein. Wieder einmal haben wir sehr viel gelernt und werden alle neuen Erfahrungen mit in die nächste Rallye nehmen“, berichtet Lemke. „Ein dickes Lob an den Veranstalter, den Helfern und den beteiligten Institutionen für dieses Top-Event. Alle haben souverän ihre Aufgaben erledigt und somit zum sehr guten Gelingen beigetragen. Die Hygienevorschriften wurden allesamt umgesetzt und wir fühlten uns von Anbeginn zu Hause“, ergänzt Jan-Eric Bemmann.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers

WM-Titel für Heers
Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt

Achte: Imke Müller glückt das DM-Debüt
Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“

Dennis Wiedekamp: „Ich habe Bock drauf“
Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Timo Schöning schießt TSV Etelsen zum Turniersieg

Kommentare